Félicité Tomlinson

15. März 2019 19:53; Akt: 15.03.2019 19:56 Print

Schwester von One Direction-​​Sänger stirbt mit 18

Félicité Tomlinson, die Schwester von One-Direction-Sänger Louis Tomlinson, ist an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Erst 2016 hatten die beiden ihre Mutter verloren.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Félicité Tomlinson, die jüngere Schwester des britischen One-Direction-Stars Louis Tomlinson (27), erlitt am Mittwochmittag einen Herzinfarkt in ihrer Wohnung in West London. Kurze Zeit später war sie tot, obwohl der Notarzt sofort gerufen wurde und sie wiederzubeleben versuchte. Sie wurde nur 18 Jahre alt.

Genauere Umstände zu ihrem Tod sind noch nicht bekannt, der Fall wird im Moment noch als «ungeklärt» behandelt, wie Eonline.com schreibt. In den kommenden Tagen soll eine Obduktion Gewissheit geben. Wie die Polizei bekanntgab, wurden in Félicités Wohnung keine Drogen gefunden.

Louis sagt Auftritt ab

Laut The Sun hat Louis Tomlinson am Mittwochabend vom Todesfall erfahren. Daraufhin hat er einen Auftritt in einer Charity-Show des Senders BBC1 am Freitag abgesagt. Persönlich hat er sich noch nicht geäußert. Er sei aber zutiefst verstört, wie ein Mitglied der Familie gegenüber der Zeitung erzählte.

Besonders tragisch: Vor einer Woche veröffentlichte der One-Direction-Sänger einen Tribut-Song für seine Mutter Johannah Deakin, die 2016 im Alter von nur 43 Jahren verstarb. Das Lied mit dem Titel «Two of Us» beinhaltet die Zeilen: «Du wirst nie wissen, wie sehr ich dich vermisse. An dem Tag, als sie dich holten, wünschte ich mir, sie hätten stattdessen mich genommen.»

Das Lyric-Video zu «Two of Us». (Quelle: Youtube / Louis Tomlinson)

Auch ihre Follower trauern

Auf dem Instagram-Account von Félicité haben bereits zahlreiche Follower, von denen sie über 1,4 Millionen hat, dem verstorbenen Social-Media-Star ihr Beileid ausgesprochen. «Ruhe in Frieden, du schöner Engel. Jetzt bist du wieder mit deiner Mom vereint», lautet einer der zahlreichen Kommentare.

Das war Félicités letzter Post:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Don't know why I look so shocked Ein Beitrag geteilt von Félicité Tomlinson (@felicitegrace) am Mär 10, 2019 um 5:11 PDT

(L'essentiel/mim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.