«Wir küssen wie Fische»

12. September 2019 16:43; Akt: 12.09.2019 16:46 Print

Shawn und Camila knutschen ganz offiziell

Kürzlich bestätigte Camila Cabello in einem Interview mit «Elle» die Beziehung zu ihrem «Señorita»-Co-Star Shawn Mendes. Nun zeigen sich die beiden erstmals beim Küssen.

Shawn Mendes und Camila Cabello zeigten sich erstmals küssend auf Instagram. (Video: Wibbitz/T20 Minuten))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit dem Musikvideo des Charthits «Señorita» wunderte sich die ganze Welt, wie es um den Beziehungsstatus von Camila Cabello (22) und Shawn Mendes (21) steht.

Vor einer Woche hat Camila in einem Interview mit «Elle» die Beziehung bestätigt – nun zeigt das Liebespaar seinen Insta-Followern erstmals, wie es privat schmust. Vorher hatten sich ihre Lippen immer nur auf Paparazzi-Fotos getroffen.

Küssen? Wohl eher abschlecken

«Wir wollen euch zeigen, wie wir uns richtig küssen», erklärt Shawn in dem rund 30-sekündigen Video, das er am frühen Donnerstagmorgen auf seinem Insta-Profil veröffentlicht hat. Danach lehnt er sich zu Camila, und die beiden fangen an, sich intensiv zu küssen – wobei «ablecken» wohl die passendere Wortwahl ist.

Die Küsserei war so intensiv, dass gar Shawns Nasenspitze kurz in Camilas Mund landete und die Wange der Sängerin einen Schleck von der Zunge des Musikers abbekam.

8,9 Millionen Aufrufe

Das Video sorgt bei #Shawmila-Anhängern für Furore – sechs Stunden nach der Veröffentlichung hatte der Clip bereits 8,9 Millionen Aufrufe und ganze 232.000 Kommentare. Normalerweise erhalten Shawns Bilder um die 30.000 Comments.

Bei den Followern scheint das Video anzukommen. «OMG, das ist das Süßeste, was ich je im Internet gesehen habe», kommentierte etwa eine Userin. Ein anderer meinte ironisch, dass Experten «wohl immer noch der Meinung sind, Shawmila seien nur Freunde».

Auch Stars kommentieren

Unter den Kommentaren finden sich auch berühmte Namen: US-Youtuberin Tana Mongeau (21) meint, dass das Video sich nun «für immer in ihr Hirn eingebrannt habe».

Und ihre Branchenkollegin Nikita Dragun (23) schrieb, dass sie allein durch das «Ansehen dieses Clips geschwängert worden sei».

(L'essentiel/mim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heng am 12.09.2019 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne die Leute nicht....wichtige Menschen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heng am 12.09.2019 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne die Leute nicht....wichtige Menschen?