«Das Angelcamp»

29. Juli 2020 15:03; Akt: 29.07.2020 15:04 Print

Sido und Knossi wegen Tierquälerei angezeigt

PETA hat gegen Rapper Sido und Influencer Knossi Strafanzeige erstattet. Die beiden sollen bei einem Live-Event Fische gequält haben. 

storybild

Sido soll bei einem Live-Event Fische gequält haben. (Bild: imago images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über 300.000 Fans schauten live zu, als Sido und Knossi vergangenes Wochenende 72-Stunden lang nach den größten Karpfen um die Wette angelten. Zu sehen war «Das Angelcamp» auf der Streaming-Plattform «Twitch». 

Kritik für die Aktion gab es jetzt von PETA. Die Tierrechtsorganisation erstattete sogar Strafanzeige gegen Rapper Sido und Influencer Knossi sowie gegen «alle anderen am Angeln beteiligten Teilnehmer». Der Vorwurf: Tierquälerei. Dr. Tanja Breining, Fachreferentin für Fische und Meerestiere bei PETA, erklärte in einer Stellungnahme: «Es ist inakzeptabel, wenn Fische als Spielzeug benutzt werden und für die Selbstdarstellung oder für Produktwerbung wiederholt und massiv leiden müssen.»

Immer wieder sollen sie die geangelten Fische mit Verletzungen wieder ins Wasser geworfen sollen. PETA zeigt sich empört: «Die Karpfen erlitten Verletzungen durch den Haken, sowie massiven Stress und Angst beim Drill und wenn sie außerhalb des Wassers von Menschen angefasst und in die Kamera gehalten wurden.» Die Organisation will ein zweites Angelcamp verhindern. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 29.07.2020 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou gett dat iwwerall gemach.. och hei op der Mousel...

  • Pablo am 30.07.2020 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der lokale Angelverein angeln geht dann passiert fast das gleiche die Fische erlieden Verletzungen durch den Haken, und massiven stress beim Drill. Das einzige ist kein Kamerateam da und keiner hällt den Fisch in die kamera nur manchmal damit die Kumpels einem ein Foto schiessen als Erinnerung. Da ist aber niemand den das stört.

  • Pia am 29.07.2020 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richteg esou..Mënsch du gees der et jo sichen an dass nach laang net héich genuch fir dat waat de aaner Liewewiesen un dees..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pablo am 30.07.2020 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der lokale Angelverein angeln geht dann passiert fast das gleiche die Fische erlieden Verletzungen durch den Haken, und massiven stress beim Drill. Das einzige ist kein Kamerateam da und keiner hällt den Fisch in die kamera nur manchmal damit die Kumpels einem ein Foto schiessen als Erinnerung. Da ist aber niemand den das stört.

  • Pia am 29.07.2020 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richteg esou..Mënsch du gees der et jo sichen an dass nach laang net héich genuch fir dat waat de aaner Liewewiesen un dees..

  • jimbo am 29.07.2020 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou gett dat iwwerall gemach.. och hei op der Mousel...

  • De_klenge_Fuerzkapp am 29.07.2020 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Schuld sind auch die Menschen, die zugeschaut haben und solche Rapper weiterhin unterstützen . . .

    • Pablo am 30.07.2020 08:35 Report Diesen Beitrag melden

      Wieso sind jetzt die Rapper die Bösen, wenn der lokale Angelverein das gleiche tut dann empört sich niemand.

    einklappen einklappen