Gebrochener Rücken

09. August 2020 18:05; Akt: 09.08.2020 21:41 Print

Simon Cowell nach E-​​Bike-​​Sturz in Klinik

Beim Test seines neuen Elektro-Fahrrads ist der britische Musikproduzent im kalifornischen Malibu schwer gestürzt. Dabei hat er sich den Rücken gebrochen und muss operiert werden.

storybild

Simon Cowell ist mit seinem E-Bike schwer gestürzt. (Bild: DPA/Willy Sanjuan)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der britische Musikproduzent Simon Cowell (60) liegt nach einem Sturz von seinem E-Bike im Krankenhaus. Bei dem Unfall am Samstag im kalifornischen Malibu habe sich der «America's Got Talent»-Gastgeber den Rücken gebrochen, hieß es in einer Mitteilung seines Sprechers, wie der Hollywood Reporter berichtete. Er müsse operiert werden. Er habe sein neues Elektro-Fahrrad testen wollen und sei dabei im Hof seines Hauses gestürzt, hieß es weiter.

Cowell, Entdecker von Stars wie One Direction und Kelly Clarkson, wirkte als Schöpfer oder Jurymitglied bei Shows wie «Britain's Got Talent», «The X Factor» oder «American Idol» mit. Das deutsche Model Heidi Klum gehört mit Cowell derzeit zum Juroren-Team bei der US-Castingshow «America's Got Talent». Mit seiner Lebensgefährtin Lauren Silverman hat der Musikproduzent einen sechsjährigen Sohn.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 10.08.2020 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat waer bestëmmt och op engem Bio-Bike geschitt....

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 10.08.2020 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat waer bestëmmt och op engem Bio-Bike geschitt....