13 Sätze

17. Juli 2019 07:24; Akt: 17.07.2019 08:42 Print

So viel hat Kylie noch nie auf Instagram geschrieben

Auf Instagram gibt sich Kylie Jenner meist wortkarg – in ihrem letzten Beitrag gibt sie aber einiges preis: Sie leide an Angstzuständen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich habe schon mein ganzes Erwachsenenleben mit Angstzuständen zu kämpfen», offenbart Insta-Star und Beauty-Unternehmerin Kylie Jenner (21) in einem am Dienstag veröffentlichten Insta-Post. Sie sei «im Scheinwerferlicht und vor den Augen von Millionen Menschen aufgewachsen». Das sei «einfach nicht normal», begründet sie ihre Ängste.

Der ehrliche Kommentar zu dem Insta-Bild, das Jenner bei Sonnenuntergang am Strand zeigt, ist 13 Sätze lang – und damit gleich doppelt Kylie-untypisch: Die Captions der 21-Jährigen sind normalerweise kurz und knapp gehalten – und handeln nicht von persönlichen Dingen.

Die Geburt von Stormi hat sie aus der Bahn geworfen

«Ich habe auf meinem Weg viele Freunde und manchmal auch mich selber verloren – mein erstes Tattoo lautete ‹Verstand› und soll mich täglich daran erinnern, vernünftig zu bleiben», schrieb die jüngste Milliardärin der Welt über das Aufwachsen in der Öffentlichkeit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
I'm proud of myself, my heart, and my strength. growing up in the light with a million eyes on you just isn't normal. I've lost friends along the way and I've lost myself too sometimes. my first tattoo was "sanity" to remind myself everyday to keep it. I've struggled with anxiety my whole young adult life and after my baby i dealt with all the internal ups and downs. I felt like i had to find myself completely again. I keep a whole lot to myself but just wanted to share and let you know I'm human. my life is not perfect and what you see here on social media is just the surface. be gentle with yourself, move on, and let go. we are all capable of great things, worthy of love, and allowed to express ourselves. do more of what makes you happy and be unapologetic. now is your season ✨ we all have a magnificent destiny. Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am Jul 15, 2019 um 10:54 PDT

Auch die Geburt ihrer Tochter Stormi (1) hat sie aus der Bahn geworfen: «Als Stormi da war, hatte ich viele Ups und Downs. Ich habe mich gefühlt, als müsste ich mich nochmals komplett neu finden.»

«Mein Leben ist nicht perfekt»

«Normalerweise behalte ich vieles für mich selber» so Jenner. Aber sie wolle ihre Fans wissen lassen, dass ihr Leben «nicht perfekt» sei: «Was ihr auf Social Media von mir seht, ist nur die Oberfläche.»

Zum Schluss des Kommentars appelliert sie an ihre Follower, «behutsam mit sich selber zu sein, immer weiterzumachen und Sachen loszulassen». Denn: «Wir alle können Großartiges erreichen und sind es wert, geliebt zu werden.»

Jenner ist gerade auf Promo-Tour

Gepostet hat Jenner den emotionalen Beitrag mitten in der Nacht von den karibischen Turks- und Caicosinseln. Dort befindet sich Kylie nämlich gerade gemeinsam mit Freundinnen, wo sie die ideale Werbekulisse für gemeinsame Werbe-Posts für Kylies Beauty-Brand haben.

Einige Schnappschüsse des luxuriösen Trips – inklusive eines eigens für Kylie umgestalteten Privatjets – gibt's in der Bildstrecke oben.

(L'essentiel/mim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 18.07.2019 07:53 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nur wird dieser mehr als skurrilen Familie so viel Beachtung geschenkt? Dabe sind doch alle geliftete und mehrfach operierte, sogar schon Kyle mit 21 Jahren, NICHTSKÖNNER.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 18.07.2019 07:53 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nur wird dieser mehr als skurrilen Familie so viel Beachtung geschenkt? Dabe sind doch alle geliftete und mehrfach operierte, sogar schon Kyle mit 21 Jahren, NICHTSKÖNNER.