Doch keine Pause

28. Mai 2020 18:36; Akt: 28.05.2020 18:41 Print

Sofia Richie und Scott Disick endgültig getrennt

Sofia Richie (21) und Scott Disick (37) sollen sich endgültig getrennt haben. Scotts Psyche und seine enge Beziehung zu Ex-Frau Kourtney Kardashian könnten Auslöser dafür gewesen sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst noch sind Gerüchte kursiert, dass Scott Disick (37) und Sofia Richie (21) eine Beziehungspause einlegen. Nun hat ein Insider gegenüber «Us Weekly» die Trennung bestätigt. Die beiden waren fast drei Jahre lang ein Paar.

Wurde er ihr zu viel?

Eine Quelle erzählte «Us Weekly», dass Sofia ein Grund dafür gewesen sei, dass Scott sich Hilfe für seine mentalen Probleme suchte. «Am Anfang der Quarantäne ging es Scott sehr gut, und er war positiv gestimmt. Aber die Isolation hat alte Gefühle hochgebracht», so die Quelle weiter. Anscheinend soll Richie laut «Page Six» genug davon gehabt haben, dass Disick immer mehr zu alten Verhaltensmustern zurückkehrte.

Laut «Daily Mail» ließ sich Disick Ende April in eine Rehabilitationsklinik einweisen. Nach kurzer Zeit verließ er diese aber wieder, da ein Foto von ihm aus der Klinik veröffentlicht wurde. Scotts Anwalt Marty Singer meinte zu «Page Six», dass jedoch nicht Alkohol oder Drogen, mit denen Scott immer wieder in Kontakt kam, Grund für die Einweisung gewesen seien, sondern seine Traumata. Der plötzliche Tod seiner Mutter vor rund sechs Jahren und der Tod seines Vaters kurz darauf habe er noch nicht verarbeitet.

Hatte Ex-Frau Kourtney ihre Finger im Spiel?

Ein Insider erzählte «Page Six», dass Richie zunehmend genervter von Scotts enger Beziehung zu seiner Ex-Frau Kourtney Kardashian (41) war, mit der er drei Kinder hat. «Kourtney hat es ihr nicht leicht gemacht», hieß es.

Ob Kourtney einen Einfluss auf die Trennung hatte, lässt sich nicht bestätigen. Für die Fans ist jedoch klar, dass Scott wieder mit seiner «Seelenverwandten» Kourtney zusammenkommen soll. «Kourtney, nun kannst du wieder brillieren», heißt es in einem Tweet.

Wie gehen die zwei mit der Trennung um?

Disick feierte am Dienstag seinen 37. Geburtstag am Lake Powell in Utah. Mit dabei: seine drei Kinder und Ex-Frau Kourtney. Nach dem Familientrip flogen sie laut «Us Weekly» zurück nach Los Angeles, wo sie gemeinsam mit dem restlichen Kardashian-Clan auf Scotts Geburtstag anstießen.

«Sofia und Scotts Trennung war nur eine Frage der Zeit. Er war in letzter Zeit zu viel für sie», meint ein Insider gegenüber «Us Weekly». Sofia sei traurig über die Situation, aber würde sich momentan um ihr eigenes Wohlbefinden kümmern. Außerdem soll sie sich gemeinsam mit Freunden in Malibu eine Auszeit gönnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

My angel

Ein Beitrag geteilt von Sofia Richie (@sofiarichie) am

Ist die Trennung nur von kurzer Dauer?

Ein Liebescomeback ist nicht auszuschließen, jedoch gibt es einige Gründe für die Trennung. Immer wieder gab es etwa Gerüchte, Scott würde zu viel trinken und Drogen nehmen. Außerdem war er Sofia in der Vergangenheit untreu. 2018, nach neun Monaten Beziehung, legten die beiden bereits eine kurze Pause ein, da Scott mit einer anderen Frau betrunken auf einer Party von Kanye West (42) gesehen wurde.

Auch Lionel wird seine Tochter wohl von einer Wiederversöhnung abhalten wollen. Schon nach der Pause im Jahr 2018 äußerte er sich laut «Us Weekly» negativ über den 16 Jahre älteren Freund seiner Tochter und wollte sie sogar aus seinem Testament nehmen, wenn sie weiter mit ihm in einer Beziehung bleibe.

Weder Sofia noch Scott haben sich bisher zu den Trennungsgerüchten geäußert.

(L'essentiel/Lucia Krones)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • wtf are these people? am 29.05.2020 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wer?

Die neusten Leser-Kommentare

  • wtf are these people? am 29.05.2020 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wer?