Nach Hirnblutung

17. Januar 2021 18:22; Akt: 17.01.2021 18:25 Print

Star-​​Produzent Dr. Dre verlässt Krankenhaus

Der US-Rapper und Produzent wurde vor einer Woche wegen eines Hirnaneurysmas ins Krankenhaus eingeliefert. Nun hat er das Krankenhaus wieder verlassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hip-Hop-Produzent Dr. Dre wurde am 5. Januar mit einer Gehirnblutung ins Krankenhaus eingeliefert. Nun wurde der 55-Jährige offenbar aus dem Krankenhaus entlassen. Sein Weggefährte und Hip-Hop-Legende Ice-T (62) hat über Twitter Entwarnung gegeben: «Ich habe gerade mit Dr. Dre telefoniert und er ist wieder zu Hause angekommen.»

Es ist allerdings noch nicht alles überstanden – TMZ.com berichtet, dass ein Ärzteteam Dr. Dre auch zu Hause rund um die Uhr medizinisch betreue. Jedoch heißt es, dass man aktuell keine Verschlechterung seines Zustandes befürchte.

(L'essentiel/Pascal Kobluk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.