Neues Musikvideo

08. Mai 2020 10:23; Akt: 08.05.2020 10:56 Print

«Stuck With U» – Ariana zeigt uns ihren Boyfriend

Bis jetzt hat Sängerin Ariana Grande ihre neue Liebe von der Öffentlichkeit abgeschirmt. In ihrem neuen Video hat er jetzt einen Überraschungsauftritt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gemeinsam mit Justin Bieber (26) hat die US-Sängerin Ariana Grande (26) am Freitag das Duett «Stuck With U» veröffentlicht. Vor der Veröffentlichung des Songs hatten beide Superstars ihre Fans auf Social Media dazu aufgerufen, selbst gedrehte Clips einzuschicken, in denen sie zu den Klängen des Liedes tanzen. Daraus bastelte man ein Musikvideo, in dem auch Arianas neue Liebe einen überraschenden Gastauftritt hat.

Bis zuletzt hatte die Sängerin ihre Liebe zu Dalton Gomez, einem Makler für Luxus-Immobilien, vor der Öffentlichkeit geheim gehalten. Im Video zu «Stuck With U» tanzt sie während der häuslichen Isolation verliebt mit ihm durch das heimische Schlafzimmer. Duett-Partner Justin Bieber schmiegt sich parallel dazu liebevoll an seine Frau Hailey und auch die Jenner-Schwestern Kendall und Kylie haben ihren Auftritt.

Weitere Stars wie Gwyneth Paltrow, Ashton Kutcher, Mila Kunis und sogar Michael Jungelé sind der Aufforderung von Grande und Biebs gefolgt und haben Clips beigesteuert. Der Erlös des Songs geht an die «First Responder Children's Foundation» – eine Organisation, die Kindern von Einsatzkräften und von Gesundheitspersonal eine schulische Ausbildung sicher stellt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.