Fehlgeburt im 6. Monat

01. Oktober 2020 16:44; Akt: 01.10.2020 16:53 Print

Superstars trauern mit Teigen und Legend

Chrissy Teigen und John Legend haben ihr Kind verloren und teilen traurige Fotos mit der Öffentlichkeit. Paris Hilton, Channing Tatum und viele weitere Celebritys leiden mit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie kämpften seit Sonntag im Krankenhaus um ihren ungeborenen Sohn, vor wenigen Stunden haben sie ihn verloren: Am Donnerstagmorgen teilten Chrissy Teigen (34) und John Legend (41) die traurige Nachricht in den sozialen Medien. Sie seien schockiert und verspürten einen Schmerz, den sie zuvor nicht gekannt hätten, schrieb das US-Model, das sich etwa im sechsten Monat befand, in einer langen Nachricht.

Dazu postete Teigen eine Reihe von privaten Bildern aus dem Krankenhaus, die unter die Haut gehen. Auf einem halten sie und ihr Ehemann den leblosen Säugling im Arm und weinen. Auf einem anderen zeigt sich Chrissy verzweifelt und trauernd auf dem Krankenhausbett.

Superstars melden sich zu Wort

Der Post löste eine große Welle des Mitgefühls aus. Innert wenigen Stunden bekundeten Tausende ihr Beileid. Mehr als 3,5 Millionen Menschen klickten inzwischen aufs Insta-Herz.

Unter dem Post sammeln sich auch zahlreiche Stimmen von prominenten Freunden des Models und des Sängers. Wir haben nachfolgend nur einige herausgepickt:

- Zum Beispiel Paris Hilton (39): Ihr Herz zerbreche, schreibt die berühmte Influencerin und Unternehmerin. «Euer Verlust tut mir so leid.» Sie schicke viel Liebe.

- «Es tut mir so, so leid», kommentiert Topmodel Hailey Bieber (23). «Ich denke an dich und John, bete für euch und schicke euch viel Liebe für diese Zeit.»

- Auch Kim Kardashian (39) drückt ihr Mitgefühl aus. «Wir sind immer für euch da und lieben euch so sehr», schreibt die Über-Influencerin.

-Schauspieler Channing Tatum (40) schickt «viel Liebe».

- Sein Berufskollege Jesse Tyler (44) wünscht, er könnte ihren «Herzschmerz wegnehmen».

- Topmodel Cara Delevingne (28) sendet Chrissy und John «so viel Liebe».

- «Es tut mir so leid!», kommentiert Reality-TV-Star und Dreifachmutter Snooki (32). Und: «Ich bete für euch und eure wundervolle Familie.»

- Rapper LL Cool J (52) machts kurz und bündig und schickt betende Hände als Emoji.

- Schauspielerin Alyssa Milano (47) bedankt sich beim Paar, dass es die schmerzliche Erfahrung so offen mit der Öffentlichkeit teilt. «Ich schicke euch allen Liebe und Kraft.»

- Selma Blair (48) bekundet ebenfalls ihre Anteilnahme: «Es tut mir so leid, Engel-Mama», so die Schauspielerin. «Es tut mir so leid. Dieser Verlust. Dieser Verlust.»

- Auch die Schauspielerin Ruby Rose (34) schreibt: «Es tut mir so leid.» Sie denke fest an Chrissy und John.

- Ex-Miss Universe und Influencerin Olivia Culpo (28) schickt neben Liebe auch «positive Energie», um den Verlust zu verarbeiten.

Teigen twittert auf dem Nachhauseweg

Teigen und Legend haben das Krankenhaus bereits wieder verlassen und befinden sich inzwischen bei ihren zwei beiden Kindern. Auf dem Heimweg twitterte Chrissy: «Wir fahren vom Krankenhaus nach Hause ohne Baby. Wie kann das real sein?»

Der verstorbene Junge, den sie Jack nannten, war das dritte Kind des Celebrity-Paars. Es handelte sich um eine Risikoschwangerschaft: Seit Beginn ihrer Blutungen wegen einer schwachen Plazenta befolgte Teigen eine strikte Bettruhe. «Ich stehe nur auf, um zu pinkeln, und bade zweimal die Woche», schrieb sie.

In der Vergangenheit sprach Teigen offen über ihre Probleme, schwanger zu werden. Sowohl ihre Tochter Luna (4) als auch ihr Sohn Miles (2 ) sind mittels künstlicher Befruchtung gezeugt worden. Ihre dritte Schwangerschaft war eine umso größere Überraschung.

(L'essentiel/Katja Fischer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.