Angeblich ohne Drama

02. Juni 2016 12:30; Akt: 02.06.2016 12:31 Print

Taylor Swift und Calvin Harris trennen sich

Schon im Oktober gab es Trennungsgerüchte, die sich allerdings als falsch erwiesen. Doch nun ist die Liebe zwischen Taylor Swift und Calvin Harris endgültig erloschen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach 15 Monaten Beziehung haben sich Popstar Taylor Swift und EDM-DJ/Produzent Calvin Harris getrennt. Dies berichten zahlreiche People-Portale. Die Klatschgiganten von TMZ schreiben, sie hätten sich die Meldung bestätigen lassen.

«Es gab kein Drama», zitiert «People» eine Quelle aus dem Umfeld der beiden, «manchmal funktioniert es einfach nicht. Keiner hat den anderen betrogen.» Demnach lief auch nichts in diesem «zwielichtigen» Maßage-Salon, den Harris im Oktober besuchte, dabei erwischt und deswegen angeblich von Swift verlassen wurde.

An den Brit Awards kennengelernt

Erst im März ließen die 26-jährige Amerikanerin und der 32-jährige Schotte via Social Media die ganze Welt an ihren paradiesischen Strandferien teilhaben; kurz vorher zeigte das bestverdienende Promi-Paar, wie es sein Ein-Jahr-Jubiläum feierte.

Am 26. Februar 2015 trafen Swift und Harris an den Brit Awards erstmals aufeinander. Im März 2015 wurden die beiden zusammen an einem Country-Konzert in Nashville gesehen, im April 2015 postete Harris ein Video von einer von Swifts Katzen und im Mai 2015 machten die zwei ihre Beziehung an den Billboard Music Awards öffentlich.

(L'essentiel/shy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.