45.100 Dollar

09. Februar 2021 20:26; Akt: 09.02.2021 20:25 Print

«The Rock» versteigert eigene Sammelkarte

Der Megastar verkaufte bei einer Auktion eine besonders wertvolle Erinnerung: Eine Football-Sammelkarte mit seinem Porträt brachte 45.100 US-Dollar!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bevor Dwayne «The Rock» Johnson (48) als Hollywood-Superstar Karriere machte, hinterließ er auch in der Football-Welt bleibende Spuren. Schon als College-Student träumte der Schauspieler davon, eines Tages der NFL (National Football League) beizutreten und vielleicht sogar beim Super Bowl sein Talent zeigen zu können.

Aus dieser Zeit stammt auch eine eigene Sport-Sammelkarte, auf der Johnson als angehender Football-Star zu sehen ist. Eine wertvolle Erinnerung, für die vor allem ein treuer Fan besonders tief in die Tasche griff: Er hat sich die Rarität bei einer Versteigerung für 45.100 US-Dollar geschnappt. «The Rock» selbst hatte die Auktion ins Leben gerufen und die Gebote mit Spannung mitverfolgt.

Rekordpreis am Super-Bowl-Wochenende

«Die Geschichte, wie der Wert meiner UNIV MIAMI-Football-Karte immer weiter steigt, ist für mich so surreal geworden», erklärte er in seinem Instagram-Posting, auf dem das Sammlerstück zu sehen ist. Umso gerührter war er, als er am vergangenen Super-Bowl-Wochenende von der rekordverdächtigen Summe erfuhr.

«In der NFL zu spielen war mein Traum und das Spielen beim Super Bowl ein noch viel größerer Traum», schreibt er. «Natürlich ging für mich keiner dieser Träume in Erfüllung, aber Jahre später am Super-Bowl-Sonntag wird meine Rookie-Karte für 45.000 verkauft!» Dem neuen Besitzer gratuliert er natürlich herzlich.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.