Reality-TV-Star

31. März 2021 16:56; Akt: 31.03.2021 17:29 Print

Thiry scheffelt ein Vermögen als Influencer

Der luxemburgische Reality-TV-Star weilt derzeit in Dubai. Dabei schätzt Dylan Thiry sein Jahreseinkommen auf etwa 600.000 Euro.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Angedeutet hatte es sich bereits 2017 in «Koh-Lanta Kambodscha», als Dylan Thiry in seinen Gucci-Loafers im Dschungel landete. Seit seinem Abenteuer bei der Reality-TV-Show bei TF1 hat der Luxemburger Dylan Thiry einen weiten Weg zurückgelegt. Nach weiteren Reality-TV-Auftritten wie «Les princes et les princesses de l’amour» (Die Prinzen und Prinzessinnen der Liebe) oder «La villa des cœurs brisés 6» (Villa der gebrochenen Herzen 6), die derzeit auf TFX ausgestrahlt werden, ist der 26-jährige Luxemburger auch als «Influencer» erfolgreich.

Mit seinen 785.000 Followern auf Instagram, nutzt der junge Mann seinen Ruhm, um sein Bankkonto zu füllen. In Dubai kutschiert Dylan nun am Steuer seines Mercedes G500 aus Marmorimitat in Gold herum. «Es gibt Monate, da mache ich ein Product Placement für 18.000 Euro, andere für 40.000... Das variiert ständig», verrät er dem Magazin GQ. Dylan, der das ganze Jahr über ein luxuriöses Hotelzimmer mietet, schätzt sein Jahreseinkommen auf «fast 600.000 Euro». Der Grund, warum es in die Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten gezogen hat – wie viele andere Reality-TV-Stars – ist «hauptsächlich wegen der Steuern». Dort gibt es keine Körperschafts- oder Einkommenssteuer.

Dieser luxuriöse Lebensstil hat jedoch einen hohen Preis. Die Tatsache, sich ständig in den sozialen Netzwerken zur Schau zu stellen, lastet auf der Seele. «Es ist schwer. In Wirklichkeit bin ich ziemlich bescheiden, und ich musste mich gegen das stellen, was ich wirklich bin. Sonst folgt Dir niemand und keiner kennt Dich», klagt er, «selbst wenn Sie sich von Ihrer Freundin trennen, ist man genötigt, dies öffentlich zu tun.»

(L'essentiel/lja)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Meiohmei am 31.03.2021 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    1. kein Luxemburger ! 2. wieso wird jetzt über jeden depperten selbsternannten Influencer berichtet ?

  • ROUDE LÉIW am 31.03.2021 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    een faulenzer oder influencer.wou ass do den Ënnerscheed

  • Rollo am 31.03.2021 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer?

Die neusten Leser-Kommentare

  • ROUDE LÉIW am 31.03.2021 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    een faulenzer oder influencer.wou ass do den Ënnerscheed

  • Rollo am 31.03.2021 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer?

  • jimbo am 31.03.2021 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deen kann engem jo richteg Leed doen… An e puer Joren ass e nach just gutt vir DjungelCamp, duerno fällt en dem Soff oder Drogen zum Opfer an da war et dat. Nach e besse Mimimi dass e jo sou en hart Liewen hat….

  • Meiohmei am 31.03.2021 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    1. kein Luxemburger ! 2. wieso wird jetzt über jeden depperten selbsternannten Influencer berichtet ?