Wie ein Sohn

08. Juli 2020 13:20; Akt: 08.07.2020 13:20 Print

Til Schweiger trauert um Lunas Ex

Der Ex-Freund von Luna Schweiger kam vor wenigen Tagen bei einem Autounfall ums Leben. Auch ihr Vater Til ist tief getroffen von seinem Tod. 

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Marvin- ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn! Mir fehlen die Worte zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe! Du warst ein Leuchtturm in dieser Welt! Deine Freude, deine Neugier, deine Toleranz, deine Empathie, dein Interesse an deinen Mitmenschen und deine Hilfsbereitschaft waren einzigartig! Du bist jedem Menschen auf Augenhöhe begegnet! Auch denen, die mit deiner überbordenen Energie nicht umgehen konnten! Ich war und werde immer sooo stolz auf dich sein, weil du ein ganz besonderer Mensch warst, der in der Lage war soooo viel Liebe zu geben! Ich werde immer- so lange ich lebe- deine unglaubliche Energie spûren und nie vergessen - mein Herz ist gebrochen und trotzdem bin ich unendlich dankbar dich kennengelernt und vor allen Dingen Zeit mit dir verbracht zu haben! Luna, Lilli, Valentin , Emma und Dana sind zutiefst erschüttert- genauso wie all unsere Freunde, die die Chance hatten dich kennenzulernen. Wir alle trauern mit deiner Familie, mit deinen Eltern, deinem Bruder und allen anderen! Es reisst uns das Herz raus, wenn wir an sie und ihren Schmerz denken! Du warst auf dieser Welt um zu leuchten und der einzige Trost den ich habe , ist mir vorzustellen, dass du jetzt woanders leuchtest und auf uns wartest! See you on the other side!❤️Dein Til

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger) am

Für Luna Schweiger war der Tod ihres Ex-Freundes Marvin Balletshofer (23) ein Schock. Der Jung-Unternehmer ist vor wenigen Tagen bei einem Autounfall gestorben. Ein Kleintransporter war ins Schleudern geraten und hatte dabei seinen Anhänger verloren. Marvins Wagen wurde dabei vom Anhänger getroffen.

«Seit letzten Samstag fühlt sich die Welt ein Stück leerer an. Es gibt keinerlei Worte, die beschreiben können, wie unfassbar schrecklich es ist, was mit Marvin passiert ist», schrieb sie auf Bild. Er sei ein «toller Mensch» gewesen, «der jeden zum Lachen bringen konnte».

« Marvin, ich habe dich geliebt! »

Nun meldete sich auch Lunas Vater Til Schweiger auf Instagram zu Wort: «Marvin, ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn! Mir fehlen die Worte zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe. Du warst ein Leuchtturm in dieser Welt!»

Til denke besonders an seine Familie, schreibt er weiter. «Du warst auf dieser Welt um zu leuchten und der einzige Trost den ich habe, ist mir vorzustellen, dass du jetzt woanders leuchtest und auf uns wartest! See you on the other side!», beendet er sein Posting.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.