Baby-News

19. August 2020 14:57; Akt: 19.08.2020 15:02 Print

Til Schweiger wird Großvater

Bei den Schweigers kündigt sich Familiennachwuchs an. Doch nicht Papa Til, sondern Sohnemann Valentin wird zum ersten Mal stolzer Vater.

storybild

Valentin, der älteste Sohn von Schauspieler Til Schweiger, macht seinen berühmten Vater zum ersten Mal zum Großvater. (Bild: Imago Stock&people)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Anders als seine drei Schwestern Emma (17), Lilly (22) und Luna (23), werkt Valentin (24), der Sohn des deutschen Schauspiel-Stars Til Schweiger (56, Keinohrhasen), lieber hinter der Kamera. Schon seit einiger Zeit ist er als Kameramann genauso erfolgreich wie seine prominente Verwandschaft, wird aber demnächst bald selbst eine Hauptrolle übernehmen. Denn Valentin und seine langjährige Freundin werden zum ersten Mal Eltern.

Auch Papa Til Schweiger dürfte sich auf seine neue Rolle als Großvater freuen. So hat der erfolgreiche Darsteller und Filmemacher im vergangenen Dezember in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung verraten, dass er es gar nicht mehr erwarten könnte, Opa zu werden. Wann der Schweiger-Sprössling das Licht der Welt erblicken wird, ist noch nicht bekannt. Schweiger, der seinerseits mit seiner Liebsten Sandra (25) im siebten Himmel schwebt, hat aber durchscheinen lassen, für seine Nachkommen auch beruflich «zwei Gänge» zurückzuschalten.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.