Tochter bestätigt

11. Juli 2019 11:29; Akt: 11.07.2019 11:34 Print

Todesursache bekannt! Daran starb Costa Cordalis

Der deutsche Schlagersänger starb am Dienstagnachmittag im Alter von 75 Jahren auf Mallorca. Seine Tochter sprach über die Todesursache.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Costa Cordalis ging es die vergangenen Jahre gesundheitlich immer schlechter: Am Dienstagnachmittag starb der Schlagersänger schließlich im Alter von 75 Jahren im Beisein seiner Familie auf Mallorca.

Angeliki «Kiki», die Tochter des Schlagersängers Costa Cordalis erzählte nun gegenüber RTL, dass ihr Vater an Organversagen starb. Nach seinem Bandscheibenvorfall musste er über mehrere Jahre hinweg Schmerzmittel und Cortison nehmen.

Cordalis hatte keine Angst vor dem Tod

Die Nebenwirkungen der Medikamente seien auch der Grund gewesen, warum er 2013 auf der Bühne kollabierte und sich vor zwei Jahren den Knöchel im Badezimmer brach.

Als er starb, soll er völlig bei Bewusstsein gewesen sein. Laut der 45-Jährigen habe er keine Angst vor dem Sterben gezeigt.

(L'essentiel/LM)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.