«Betet für sie»

24. Juni 2019 15:42; Akt: 24.06.2019 15:59 Print

TV-​​Kopfgeldjäger «Dog» Chapman bangt um Gattin

Der TV-Star Duane «Dog» Chapman bangt um seine Ehefrau Beth. Wie Chapmans Familie gegenüber Hawaii News Now erklärte, liegt die 51-Jährige im künstlichen Koma.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der TV-Kopfgeldjäger Duane «Dog» Chapman fürchtet um das Leben seiner Ehefrau Beth. «Ich bitte euch alle, für sie zu beten», so der 66-Jährige.

Die 51-Jährige liegt im künstlichen Koma, wie Chapmans Familie gegenüber Hawaii News Now erklärte. Bereits vor mehreren Jahren hatte Beth die Diagnose Kehlkopfkrebs erhalten.

Für kurze Zeit hatte es den Anschein, als hätte sie die Krankheit besiegt. Vor knapp sechs Monaten kehrte der Krebs dann aber doch zurück.

«Zustand verschlechtert»

Seither unterzieht sich die 51-Jährige einer Chemotherapie. Nun soll sich der Zustand von Beth aber dramatisch verschlechtert haben.

In einem emotionalen Facebook-Posting wandte sich der TV-Kopfgeldjäger nun an seine Fans und bat, für seine Frau Beth zu beten.

(wil)

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.