Auf Instagram

20. September 2020 18:50; Akt: 20.09.2020 18:58 Print

Victoria Beckham sorgt mit nackten Brüsten für Ärger

Das ehemalige «Spice Girl» sorgt mit einem offenherzigen Foto auf Instagram für Aufsehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

View this post on Instagram

21.09.20 • #VBSS21 • 2.45pm BST

A post shared by Victoria Beckham (@victoriabeckham) on

Während die übrigen «Spice Girls» gerade ins Studio gehen, um eine neue Version ihres Megahits «Wannabe» aufzunehmen , kümmert sich Victoria Beckham derzeit lieber um ihre aktuelle Modekollektion, die kommende Woche auf der London Fashion Week präsentiert werden soll. Um dafür Werbung zu machen, postete die 46-Jährige jetzt ein sehr freizügiges Foto auf Instagram - und erntete dafür prompt einen Shitstorm von ihren Fans.

Das Bild zeigt den Busen eines weiblichen Models, behangen mit einer schweren, opulenten Kette und einem durchsichtigen Oberteil. «21.9 VB» schreibt die Beckham dazu – und weitere Hinweise auf ihre kommende Modelinie für Frühling/Sommer 2021. Doch der Großteil ihrer 28,6 Millionen Follower zeigt sich von so viel Freizügigkeit nicht gerade angetan.

«Das fühlt sich nicht richtig an», «wie stillos und obszön», «wurde ihr Account gehacked?», «überhaupt nicht attraktiv und angemessen», «nackt und billig» - so nur ein paar der Kommentare unter Victorias Instagram-Post. Ein User fragt auch nicht zu Unrecht: «Ist so etwas auf Instagram überhaupt erlaubt?» Gemeint sind die (sichtbaren) weiblichen Brustwarzen, welche die App normalerweise nicht duldet. 

Bleibt zu hoffen, dass die Victorias Modekollektion dennoch ein Erfolg wird. Denn ihre Modefirma steckt wegen der Corona-Pandemie in einer schweren Krise. Wie L'essentiel bereits berichtete, musste sie insgesamt 30 Mitarbeiter kündigen. Darüber hinaus sah die Ehefrau von Fußball-Ikone David Beckham sich dazu gezwungen, auch bei der Anzahl ihrer jährlichen Modekollektion zu sparen.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.