Heidi Klum (45) liebt Tom Kaulitz (28)

29. Juli 2018 19:52; Akt: 29.07.2018 19:53 Print

«Viele Leute hinterfragen meine Beziehung»

Heidi Klum wundert sich über die Diskussion um ihren 17 Jahre jüngeren Freund Tom Kaulitz. Bei anderen Paaren scheint der Altersunterschied tatsächlich niemanden zu stören.

Zum Thema

Du machst mich sooooo GLÜCKLICH ❤️

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

Sie ist 45, er 28, und seit geraumer Zeit können sie die Finger nicht voneinander lassen: Heidi Klum und Tom Kaulitz sind schwer verliebt und zeigen das gern in der Öffentlichkeit. Eine Tatsache, die seit Wochen für hitzige Diskussionen und böse Worte sorgt.

Erstmals spricht das deutsche Topmodel nun in einem Interview über das große Streitthema. «Mein Freund ist viele Jahre jünger als ich, und viele Leute hinterfragen das», so Klum zum US-Magazin «InStyle». Dabei sei der Altersunterschied für sie eigentlich kein Thema. «Das ist der einzige Moment, in dem mir mein Alter so vor die Nase gehalten wird und ich mich dafür rechtfertigen muss.»

«Grübeln führt zu Falten»

Große Altersunterschiede sind gerade in Hollywood längst gesellschaftsfähig – solange es sich denn um einen Mann mit einer viel jüngere Partnerin handelt. Bruce Willis (62) und Emma Heming (39), Jason Statham (49) und Rosie Huntington-Whiteley (30), George (57) und Amal Clooney (40) – wurden diese prominenten Paare mit ähnlich großen Altersunterschieden jemals mit Argusaugen verfolgt? Sahen sich diese Herren jemals mit Altersfragen konfrontiert? Eben.

Heidi Klum weiß sich jedoch inzwischen gegen ihre Hater zu helfen: Ignorieren lautet ihre Devise. «Du musst einfach ein glückliches Leben führen, ohne dir zu viele Gedanken darüber zu machen», sagt sie. Denn: «Das Grübeln führt nur zu mehr Falten.»

Was denken Sie? Warum wird Heidi Klums Beziehung derart kritisiert? Diskutieren Sie unten mit!

(L'essentiel/kfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.