Marilyn Manson

04. Februar 2021 10:28; Akt: 04.02.2021 10:37 Print

Von Teese äußert sich zu Vorwürfen gegen Ex

Die Tänzerin Dita von Teese war sieben Jahre mit Skandal-Rocker Marilyn Manson liiert. Sie habe den Musiker anders kennengelernt, als er derzeit geschildert werde.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tänzerin Dita von Teese (48) hat sich zu den Missbrauchsvorwürfen gegen ihren Ex-Ehemann, den US-Rocker Marilyn Manson, geäußert. «Bitte beachtet, dass die öffentlich gemachten Details nicht mit meinen persönlichen Erfahrungen während unserer sieben gemeinsamen Jahre als Paar zusammenpassen», schrieb sie in einem Statement auf Instagram. Wäre das anders gewesen, hätte sie ihn im Dezember 2005 nicht geheiratet. «Missbrauch jeglicher Art hat keinen Platz in einer Beziehung.»

Ihre Beziehung mit Manson habe wegen «Untreue und Drogenmissbrauch» geendet. Das Paar war von 1999 bis 2006 liiert.

Manson (52) wird von Schauspielerin Evan Rachel Wood und mehreren anderen Frauen Missbrauch vorgeworfen. Seine Kunst und sein Leben seien schon lange «Magnete für Kontroversen», aber die jüngsten Behauptungen über ihn seien «schreckliche Verfälschungen der Realität», hatte der Musiker die Vorwürfe in einem Post auf Instagram zurückgewiesen.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.