«Schluss mit lustig!»

24. Februar 2020 14:59; Akt: 24.02.2020 15:00 Print

Wendler und Pocher tragen ihren Streit im TV aus

Nach wochenlangem Zoff auf Social Media fechten Oliver Pocher und Michael Wendler ihren Konflikt nun in einer Live-Show aus. War alles nur gekonnte PR?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Wochen geben sich Schlagersänger Michael Wendler und Comedian Oliver Pocher auf Social Media Saures. Ein Seitenhieb hier, eine Parodie da – die beiden Männer kennen mittlerweile kein Halten mehr. Nun findet der Zoff seinen Höhepunkt: Der Wendler und Pocher treten gegeneinander in einer Live-Show an.

Dies gab der deutsche Sender RTL am Sonntag bekannt. In Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig! werden die beiden Streithähne verschiedene Spiele absolvieren. Zum Trainieren bleibt aber nur wenig Zeit: Der Showdown findet schon am kommenden Sonntag statt. RTL kickt dafür einen Spielfilm aus dem Programm.

Beide zeigen sich kampfbereit

Maßgeblich dazu beigetragen, dass die Live-Show angesetzt wurde, hat offenbar ein am Samstag gepostetes Instagram-Video des Wendlers. Darin forderte er seinen Kontrahenten zum Duell auf. «Wir können das gerne unter Männern austragen, wobei ich nicht weiß, ob du einer bist», so der 47-Jährige. «Ich bin jederzeit bereit, mich mit dir zu battlen. Denn leg dich nicht mit dem Wendler an.»

Pochers Antwort folgte am Sonntag, nachdem die Show angekündigt wurde. «Ich habe Gänsehaut bekommen. Du meinst es anscheinend ernst», kommentiert der 42-Jährige die Kampfansage des Schlagerstars in einem Instagram-Video. Er sei sehr gespannt auf das Battle in der Show, so Pocher grinsend.

«Alles nur gespielt»

Fans nehmen den Duellanten jedoch nicht ab, dass sich das alles so organisch entwickelt hat. «Der Streit war doch von Anfang an Show», heißt es in einem Top-Kommentar unter Pochers Video. Ein anderer User meint: «Alles nur gespielt gewesen, um Geld zu machen. So schlecht.»

Doch Pocher versichert, dass es sich bei der ganzen Sache nicht um eine PR-Aktion handle. Die Idee zur Show sei bei RTL tatsächlich so spontan entstanden, führt er im Video aus. Der Comedian macht die Community dafür verantwortlich, dass aus dem Streit ein virales Social-Media-Phänomen geworden ist. «Ihr seid Schuld an der ganzen Sache!»

(L'essentiel/anh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.