Ellie Goulding

03. Juli 2020 12:50; Akt: 03.07.2020 12:51 Print

«Wir haben es nicht richtig ernstgenommen»

Sängerin Ellie Goulding kritisiert den Umgang der britischen Regierung mit der Covid-19-Krise und bezeichnet ihn als «typisch britisch».

storybild

Die Künstlerin hat die Zeit mit ihrem Ehemann in ihrem Haus bei London verbracht. (Bild: DPA/ian West)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Popsängerin Ellie Goulding (33, «Love Me Like You Do») hat den Umgang der britischen Regierung mit der Corona-Pandemie kritisiert. «Für mich war das wieder typisch britisch: ein bisschen stümperhaft», sagte die Britin der Deutschen Presse-Agentur. «Wir haben es nicht richtig ernstgenommen und dazu noch einen, ich sage mal, interessanten Premierminister.»

Großbritannien gehört mit über 44.000 Toten zu den Ländern, die am härtesten von der Coronakrise betroffen sind. Premierminister Boris Johnson steht deshalb in der Kritik. «Er wollte jedem gerecht werden, hatte Sorge um Wirtschaft und Arbeitslosigkeit. Es muss schwer sein, da den richtigen Weg zu finden», sagte Goulding.

Die 33-Jährige hat den wochenlangen Stillstand zusammen mit ihrem Ehemann, dem Kunsthändler Caspar Jopling, in ihrem Haus bei London verbracht. Die beiden sind seit September verheiratet. «Er muss jeden Tag arbeiten und ist unten im Büro. Ich sitze oben, höre Musik, schreibe, lese oder koche. Also: Es war alles gut.»

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.