Fans waren dagegen

12. Oktober 2021 13:45; Akt: 12.10.2021 13:45 Print

Yeliz verrät, ob Jimi Blue bei der Geburt dabei war

Seit die kleine Snow Elanie Koc auf der Welt ist, wollen Fans wissen, ob Kindsvater Jimi Blue trotz Trennungsdrama mit in den Gebärsaal durfte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Würdet ihr den Vater eures Kindes bei der Geburt trotz Trennung dabei haben wollen?», fragte Yeliz Koc ihre Instagram-Community nach ihrem dramatischen Liebes-Aus mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht und erhielt eine eindeutige Antwort: 75 Prozent stimmten in der Umfrage dagegen. Ein Rat, den die 27-Jährige offenbar nicht befolgte. Denn nun verrät sie in ihrer Insta-Story: Ihr Ex war bei der Geburt der kleinen Snowie am 2. Oktober mit dabei.

Auf die Frage eines Fans hin, ob der 29-Jährige denn nun bei der Entbindung im Kreisssaal war, antwortete die ehemalige «Bachelor»-Kandidatin lediglich: «Ja.» Dazu postete sie ein Bild von drei Fäusten unterschiedlicher Größe, das wohl symbolisieren soll, dass die dreiköpfige Familie trotz Trennung zusammenhält.

Jimi Blue stieß erst später dazu

In einer weiteren Frage gab Yeliz preis, dass Jimi Blue aufgrund Deutscher Covid-Bestimmungen erst gegen 13.30 Uhr in den Gebärsaal kommen durfte. Zu diesem Zeitpunkt dürfte sie schon eine Weile im Krankenhaus gewesen sein, denn ihre Fruchtblase soll bereits um drei Uhr nachts geplatzt sein. Dennoch hat der Schauspieler und Sänger noch ganze vier Stunden der Geburt miterlebt. Snow Elanie kam nämlich erst um 17.30 Uhr zur Welt.

In der Fragerunde gab sie weitere Eckdaten preis. So soll ihre Tochter bei der Geburt 51 cm groß und 3005 Gramm schwer gewesen sein. Außerdem sei sie zwei Wochen zu früh zur Welt gekommen. Der Geburtstermin war ursprünglich auf den 18. Oktober angesetzt.

«Habe nur mir vertraut»

Weiter verrät sie, dass sie auf eine PDA, eine Spritze ins Rückenmark gegen Schmerzen bei der Geburt, verzichtet habe: «Meine Angst vor Spritzen und Nadeln ist schlimm.» Auch später, als sie aufgrund von Geburtsverletzungen innerhalb der Scheide genäht werden musste, habe sie statt einer Spritze Lachgas bekommen.

Die ersten fünf Tage nach der Geburt sei der Reality-TV-Star fast durchgehend wach gewesen. «Ich hatte übertriebene Sorgen um die Kleine und Angst, dass ihr etwas passiert, sobald ich schlafe», erklärt Yeliz. Obwohl ihre Mutter bei ihr gewesen sei, um auszuhelfen, sei sie nicht zur Ruhe gekommen: «Ich habe nur mir vertraut.»

(L'essentiel/Stephanie Vinzens)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 12.10.2021 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An der Léscht mussen Ziemlich vill Säck Reis an China enfaalen!? :—((

  • Bert am 12.10.2021 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    heisst das arme Wurm jetzt wie ein Computerspiel oder ein hipster Cocktail?

  • JP am 12.10.2021 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    75% finden man sollte sein ego vor das wohl seines kindes stellen. wieso wundert mich das nicht?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bert am 12.10.2021 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    heisst das arme Wurm jetzt wie ein Computerspiel oder ein hipster Cocktail?

  • Valchen am 12.10.2021 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An der Léscht mussen Ziemlich vill Säck Reis an China enfaalen!? :—((

  • JP am 12.10.2021 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    75% finden man sollte sein ego vor das wohl seines kindes stellen. wieso wundert mich das nicht?