Umstrittene Aussagen

16. April 2020 14:07; Akt: 16.04.2020 14:11 Print

Zietlow erntet Shitstorm nach Corona-​​Postings

«Dschungelcamp»-Moderatorin Sonja Zietlow hat ihr Facebook-Profil gelöscht. Zuvor hatte sie umstrittene Postings zur Corona-Krise veröffentlicht.

storybild

Zietlow hatte auf Facebook zahlreiche umstrittene Bilder, Kommentare und Videos zur Corona-Krise gepostet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einige nennen sie «Verschwörungstheoretikerin», andere verglichen sie mit Xavier Naidoo: Sonja Zietlow hatte die Corona-Schutzmaßnahmen auf ihrer privater Facebook-Seite kritisiert und damit einen Shitstorm ausgelöst. Inzwischen hat ihr sie Facebook-Profil gelöscht.

«Ich muss mir leider selbst den Vorwurf machen, dass ich Facebook unterschätzt habe», erklärte Zietlow gegenüber der dpa. Sie habe vor «diesem digitalen Watschen-Karussell bis auf weiteres den Rücken zu kehren.»

Respektlos und maßlos haben demnach einige Nutzer ihre Plattform genutzt, «um andere aber auch mich und (sogar meine Hunde) zu beleidigen, beschimpfen, diffamieren, denunzieren und anzuprangern», klagt sie.

Fragwürdige Postings zur Corona-Krise

Zietlow hatte auf Facebook zahlreiche umstrittene Bilder, Kommentare und Videos zur Corona-Krise gepostet. «Wisst ihr, was ich vermisse? Dass mal irgendjemand sagt, dass wir die Misere, die durch Corona in den Krankenhäusern entsteht, den Politikern zu verdanken haben, die jetzt als vermeintliche Krisenmanager auftreten», schrieb sie unter anderem.

Außerdem regte sie sich darüber auf, dass eine Reihe von Ärzten, die das Coronavirus verharmlost hatten, als Verschwörungstheoretiker abgetan worden seien. «Mir steht es nicht zu, die Maßnahmen, die zum Schutz unserer aller Gesundheit getroffen wurden, zu bewerten oder gar zu kritisieren», klagt sie.

Zietlow ätzt gegen Raucher

Ihrer Meinung nach können Existenzängste, Arbeitslosigkeit und Isolation genauso krank machen. Ihr gehe es lediglich darum, das «große Ganze» zu sehen. Die Menschen sollte erkennen, das auch viele außerhalb des Virus krank werden können.

In weiteren Beiträgen wütete sie auch gegen die Raucher: «Mir ist es so was von egal, wer raucht und ob es verboten wird. Jeder kann selbst entscheiden. Nur momentan sind viele Menschen in ihrer Entscheidungsfreiheit begrenzt worden, um eben diese 'selbst gewählte' Risikogruppe zu schützen!»

«Bin ich deswegen eine Verschwörungstheoretikern?»

Zietlow stellt klar, dass sie «keiner politischen Partei angehöre». «Ich lasse mich auch nicht, vor allem ungefragt, vor einen politischen Karren spannen», so die 51-Jährige. Hier gehe es nicht um Politik, sondern um die Gesundheit.

«Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass Prof. Streeck mit seinen vorläufigen Ergebnissen recht hat und wir es mit keinem Killer-Virus zu tun haben. Mir persönlich erscheinen seine Zahlen validiert und logisch. Bin ich deswegen eine Verschwörungstheoretikerin? Entscheidet selbst», so Zietlow.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dusninja am 22.04.2020 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nach der Philosofie müsste sie auch gegen Alte, Übergewichtige, Behinderte usw ätzen, denn zu deren Schutz sind wir auch gelockt. Aber wer so ein Format präsentiert, da erwarte nicht sehr viel.

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 22.04.2020 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nach der Philosofie müsste sie auch gegen Alte, Übergewichtige, Behinderte usw ätzen, denn zu deren Schutz sind wir auch gelockt. Aber wer so ein Format präsentiert, da erwarte nicht sehr viel.