BGL LIGUE

04. Dezember 2018 11:23; Akt: 04.12.2018 11:27 Print

Baltemar Brito verlässt Union Titus Petingen

PETINGEN – Der BGL Ligue-Club, der zur Zeit auf dem siebten Platz rangiert, gab am Dienstag das Ende der Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Trainer bekannt.

storybild

Baltemar Brito trainierte Union Titus Petingen erst seit letztem Januar. (Bild: Editpress/Marcel Nickels)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Union Titus Petingen braucht einen neuen Trainer. Der Verein kündigte am Dienstag das Ende der Zusammenarbeit mit dem Brasilianer Baltemar Brito an. Er hatte die Mannschaft seit letztem Januar trainiert.

Aus der Erklärung des Clubs geht hervor, dass beide Parteien «beschlossen haben, ihre Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen zu beenden». Der Verein dankt dem Trainer und seinem Assistenten für die harte Arbeit. Zur Zeit belegt Union Titus Petingen den siebten Tabellenplatz in der BGL Ligue. Das Spiel am vergangenen Wochenende gegen Etzella Ettelbrück endete mit Remis.

Vor seinem Trainerposten in Petingen hatte Baltemar Brito Mannschaften in Portugal, Brasilien und den Vereinigten Arabischen Emiraten trainiert. Von 2002 bis 2007 war er zudem Assistent von José Mourinho, zuerst in Porto und dann in Chelsea.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 04.12.2018 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat der nicht mal behauptet er wär der co Coach von Mourinho gewesen. Mit den absolvierten und taktlosen spielen wo er Verantwortung getragen hat , sah es eher aus als wär er mal der clean Meister und Rasenmäher auf dem Gelände gewesen und die träningseinheiten aus der Ferne mit dem Fernglas beobachtet hat. Im übrigen der sportliche Verantwortliche Leiter wird diesem Verein auch nicht gut tun , ansonsten hätten die Verantwortlichen vom f91 behalten und nicht vom Acker gejagt.

  • Tequilla am 05.12.2018 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich sehe das auch so!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tequilla am 05.12.2018 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich sehe das auch so!

  • sputnik am 04.12.2018 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat der nicht mal behauptet er wär der co Coach von Mourinho gewesen. Mit den absolvierten und taktlosen spielen wo er Verantwortung getragen hat , sah es eher aus als wär er mal der clean Meister und Rasenmäher auf dem Gelände gewesen und die träningseinheiten aus der Ferne mit dem Fernglas beobachtet hat. Im übrigen der sportliche Verantwortliche Leiter wird diesem Verein auch nicht gut tun , ansonsten hätten die Verantwortlichen vom f91 behalten und nicht vom Acker gejagt.