Fussball in Luxemburg

26. Mai 2020 14:22; Akt: 26.05.2020 16:21 Print

BGL Ligue reduziert Zahl der Teams schrittweise

LUXEMBURG - Der luxemburgische Fussballverband hat entschieden, wie die kommenden Spielzeiten nach dem Ende der laufenden Saison organisiert werden sollen.

storybild

Die Mannschaften in der BGL Ligue bekommen in der nächsten Saison Zuwachs. (Bild: Editpress/Gerry Schmit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der luxemburgische Fußballverband (FLF) gab am Dienstag bekannt, dass er die durch die Corona-Krise veränderte Organisation der nächsten Spielzeiten abgesegnet hat. Zu Beginn der neuen Saison werden 16 Vereine in der BGL Ligue und 14 in der Promotion d'honneur, der zweiten Liga des großherzoglichen Fußballs, vertreten sein. Danach folgt eine Übergangssaison 2021/2022 mit 15 Mannschaften in der BGL Ligue, bevor sich zu Beginn der Saison 2022 wieder alles normalisiert.

Wie bereits angekündigt, sind alle Meisterschaften definitiv am 12. März für beendet erklärt worden. Dabei gab es keine Abstiege, lediglich Aufstiege. Der FC Swift Hesperingen, sowie der FC Wiltz steigen folglich in die BGL Ligue auf, wodurch sich die Anzahl der Mannschaften erhöht. Nach Kritik verschiedener Clubs wurde eine zusätzliche Übergangssaison hinzugefügt, wodurch es statt vier Absteiger maximal drei pro Saison geben werde.

In der Frauenliga steigt die Zahl der in Liga 1 spielenden Mannschaften in der nächsten Saison von zwölf auf 14, dann in der folgenden Saison auf 13, bevor sie sich in der Saison 2022/2023 wieder normalisiert.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 28.05.2020 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Meinetwegen können sie die BGL auf null Mannschaften reduzieren. Diese Liga interessiert wirklich niemanden, außer ein paar Selbstdarstellern die sie als Bühne brauchen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 28.05.2020 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Meinetwegen können sie die BGL auf null Mannschaften reduzieren. Diese Liga interessiert wirklich niemanden, außer ein paar Selbstdarstellern die sie als Bühne brauchen.