BGL Ligue

19. Oktober 2018 11:05; Akt: 19.10.2018 11:55 Print

Düdelinger Rumpftruppe vor wichtigen Spielen

LUXEMBURG – Im Topspiel des 9. Spieltages der BGL Ligue empfängt Düdelingen am Samstag Progrès Niederkorn. F91 braucht im Titelkampf dringend Punkte.

storybild

Dino Toppmöller hofft auf eine schnelle Rückkehr von Jerry Prempeh (links). (Bild: Editpress/Gschmitt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz der schweren Beine und körperlichen Probleme konnten die Fußballer von F91 Düdelingen auch in dieser Woche keine Pause einlegen. Dem Team von Trainer Dino Toppmöller stehen zwei schwere Spiele ins Haus: Zunächst empfängt der Meister in der BGL Ligue am Samstag (18 Uhr) Progrès Niederkorn im Stade Jos Nosbaum, dann steht am Donnerstag (18.55 Uhr im Stade Josy Barthel) in der Europa League das Spiel gegen Olympiakos Piräus auf dem Programm.

Vor diesen wichtigen Duellen haben einige der Düdelinger Akteure mit Verletzungen zu kämpfen. Der neueste auf der Liste ist Kevin Malget, der verletzt von der Nationalmannschaft zurückkehrte. Jonathan Joubert, Jerry Prempreh und Dominik Stolz sind weitere Stammspieler, deren Einsatz fraglich ist.

Toppmöller hofft, dass sich zumindest Prempeh oder Stolz für die Partie gegen Niederkorn fit melden. In der Liga steht F91 mit 13 Punkten auf dem vierten Platz. Zuletzt sprang im Duell mit Racing Luxemburg nur ein Unentschieden heraus. Die ersatzgeschwächte Mannschaft darf sich wohl keinen Ausrutscher mehr erlauben, wenn sie noch ein Wörtchen um den Titel mitreden will. Und das «Abenteuer Europa» soll sicherlich auch nicht mit null Punkten enden.

BGL Ligue, 9. Spieltag:

Samstag:
F91 Düdelingen – Progrès Niderkorn (18 Uhr)

Sonntag:
Union Titus Petingen – Jeunesse Esch (16 Uhr)
Una Strassen – RFCU Luxemburg
US Mondorf – US Rümelingen
Fola Esch – Etzella Ettelbrück
RM Hamm Benfica – US Hostert

(Saïd Kerrou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.