BGL Ligue

15. August 2021 17:02; Akt: 15.08.2021 17:59 Print

Fola Esch macht den ersten Schritt zur Aufholjagd

LUXEMBURG – Der zweite Spieltag der BGL Ligue ist vorbei. Mit einem Sieg gegen Etzella Ettelbrück ist der amtierende Meister zumindest ins Mittelfeld vorgerückt.

storybild

Die Jungs von Fola Esch hatten am 2. Spieltag der BGL Ligue allen Grund zum Lachen. (Bild: Editpress/Gerry Schmit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Letzte Woche saß der Schock tief, als der amtierende Meister Fola Esch mit Zweitbesetzung 0:2 gegen Mondorf verlor und somit ans Ende der BGL-Ligue-Tabelle durchgereicht wurde. Aber so früh in der Saison kann das Feld noch jede Woche neu durchgemischt werden.

Am heutigen 2. Spieltag konnten die Escher das Blatt wenden und Etzella Ettelbrück mit einem souveränen 2:0 in die Schranken weisen. Für die Tabellenspitze, die man vergangene Saison dominierte, reichte das zwar noch nicht, aber immerhin ging es durch den Sieg ins Mittelfeld der BGL Ligue.

Die Partie zwischen Swift Hesperingen und Titus Petingen endete mit zwei späten Toren 0:2. In den Partien vom Samstag blieb vor allem das Match zwischen Hostert und Hamm Benfica im Gedächtnis, welches 6:0 endete und Hostert an die Tabellenspitze katapultierte.

Die Ergebnisse des ersten Spieltages

Progrès Niederkorn - F91 Düdelingen: 2-2

Victoria Rosport - Differdingen 03: 0-3

Wiltz - Jeunesse Esch: 2-0

UNA Strassen - US Mondorf: 0-1

Hamm Benfica - Hostert: 0-6

Rodingen - Racing FC: 0-1

Fola Esch - Etzella Ettelbrück: 2:0

Swift Hesperingen - Titus Petingen: 0:2

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.