BGL Ligue

19. Mai 2019 18:15; Akt: 19.05.2019 18:39 Print

Jeunesse spielt in Europa – Hamm Benfica steigt ab

LUXEMBURG – Mit dem Sieg im Derby gegen die Fola am Sonntag hat die Jeunesse den dritten Platz verteidigt. Progrès Niederkorn ist noch am Differdingen vorbeigezogen.

storybild

David Soares schnürte im Escher Derby gegen die Fola einen Doppelpack. (Bild: Editpress/Gerry Schmit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jeunesse Esch hat am letzten Spieltag in Luxemburgs Fußball-Oberhaus das Derby gegen die Fola klar mit 5:2 für sich entschieden und sich damit Tabellenplatz drei gesichert. Die Schwarz-Weißen dürfen in der kommenden Saison also in der Qualifikation zur Europa League starten. Soares erzielte zwei Tore für die Jeunesse (33. und 35.), Duriatti (50.), Er Rafik (78.) und N'Diaye (89.) trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Für die Fola, die Platz zwei schon vor der Partie sicher hatte, trafen Seydi (60.) und Klein (83.).

Der große Verlierer im oberen Tabellendrittel war am Sonntag der FC Differdingen, der im Mondorf nicht über ein 0:0-Unentschieden hinauskam. Durch seinen 3:0-Erfolg gegen Rümelingen schob sich Progrès Niederkorn in der Tabelle noch an Differdingen vorbei, und darf nun ebenfalls auf die Teilnahme am Europapokal spekulieren. Niederkorn spielt in Europa, wenn der Meister aus Düdelingen am kommenden Sonntag seinem Favoritenstatus im Finale der Coupe de Luxembourg gerecht wird und Etzella Ettelbrück schlägt.

Die Ettelbrücker sicherten sich am Sonntag dank eines 3:0-Erfolgs gegen Racing Luxemburg den Klassenerhalt, während Hamm Benfica nach der 3:5-Niederlage gegen F91 Düdelingen den Gang in Liga zwei antreten muss. In die Relegation muss die US Hostert. Dort trifft sie auf Hesperingen, das die Ehrenpromotion auf Platz drei abschloss.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.