BGL-Ligue

24. November 2019 17:52; Akt: 24.11.2019 18:20 Print

Petingen schießt die Jeunesse ab

ESCH/ALZETTE – Am Sonntag musste Tabellenführer Union Titus Peting beim Rekordmeister Jeunesse Esch ran. Der Spitzenreiter kam in Esch zu einem ungefährdeten 4:1-Sieg.

storybild

Jordy Soladio brachte mit seinen zwei Treffern die Union auf die Siegerstraße. (Bild: Editpress/Gerry Schmit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Spitzenspiel der BGL-Ligue an diesem Sonntag bestritten der Tabellenerste aus Petingen und die Gastgeber von der Jeunesse. Unter der Woche war der Trainer der Hausherren, Nicolas Huysman, unter Druck geraten, ihm war mangelnder Erfolg beim Rekordmeister aus Esch zum Vorwurf gemacht worden. Die verdiente 1:4-Niederlage beim Tabellenführer dürfte da nicht geholfen haben.

Die Heimmannschaft tat sich insgesamt schwer in der Anfangsphase und so musste Trainer Huysman mitansehen, wie die Gäste in der 17. Spielminute durch einen Treffer von Soladio in Führung gingen. Nach schöner Flanke von Teixeira, der sich auf Außen gut durchsetzen kann, trifft der Petinger vom ersten Pfosten per Kopf. Petingen bleibt danach die spielbestimmende Mannschaft und hat direkt im Anschluss die nächste gute Chance. In der Ersten Hälfte vermochte der Jeunesse nichts einfallen gegen die Dominanz des Tabellenführers. Der Rekordmeister wirkte bemüht aber hilflos. In der ersten Hälfte konnten die Gäste von Trainer Carlos Fangueiro kein weiteres Kapital mehr aus ihrer Übermacht schlagen. In der 37. Minute sah der Petinger Kakoko die erste Gelbe Karte in einem ansonsten fair geführten Spiel.

Gästeführung zur Pause

Mit der 1:0 Führung aus Sicht der Gäste ging es dann auch in die Kabine. Doch auch die Pause brachte zunächst für die Jeunesse keine Verbesserung und so ist es wieder Soladio, der nach einem Pass von Abreu zur Stelle ist und in der 46. Spielminute das 2:0 für die Gäste einschießt. Nach 51 Minuten gelingt den Hausherren dann so etwas wie ein Lebenszeichen, als Klica nach Vorbereitung von Todorovic zum Anschluss trifft. Der Anschlusstreffer setzt bei den Eschern neue Kräfte frei und so gelingt ihnen kaum drei Minuten später fast der Ausgleich. Ein Distanzschuss von Duriatti scheitert jedoch am Gästetorhüter.

Doch der Druck der Escher verpuffte gegen die stärkeren Gäste aus Petingen. Die Union wechselte dann in der 72. Minute den Doppeltorschützen Soladio aus für ihn kam Morkani ins Spiel. Der führte das Werk seines Vorgängers fort und erzielte in der 79. und 81. Spielminute ebenfalls zwei Treffer. Das 3:1 bereitet wieder Teixeira vor. Den Kopfball zum 4:1 verwandelte der Joker kaum drei Minuten später nach einer Ecke von Hamzaoui.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.