BGL Ligue

05. April 2019 13:24; Akt: 05.04.2019 14:20 Print

Vier Clubs tummeln sich an der Tabellenspitze

LUXEMBURG – Gleich mehrere Vereine erheben Ansprüche auf die Meisterschaft: Der 19. Spieltag in Luxemburgs Fußball-Oberhaus könnte großen Einfluss auf den Rest der Saison haben.

storybild

Progrès Niederkorn will noch ein Wörtchen im Titelkampf mitreden. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schon mehrmals in der laufenden Saison hat es in der BGL Ligue einen Führungswechsel in der Tabelle gegeben. Lange stand die Escher Jeunesse oben, dann der Stadtrivale Fola und nun der Meister aus Düdelingen. Kein Wunder: In Luxemburgs-Fußball Oberhaus geht es eng zu im Kampf um die Meisterschaft. Neben den genannten Mannschaften darf sich auch noch Progrès Niederkorn mit vier Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen.

Unter den Top Vier treffen Progrès und Fola Esch am Sonntag direkt aufeinander. Die Jeunesse empfängt Una Strassen, während Düdelingen das schwere Auswärtsspiel in Petingen vor der Brust hat. Die Tabellenspitze könnte nach dem Spieltag also wieder ganz anders aussehen.

Für Niederkorn geht es gegen die Fola nicht nur darum, sich an der Spitze festzubeißen, sondern auch um einen Platz im europäischen Wettbewerb. F91 Düdelingen plagen weiterhin Personalsorgen: Trainer Dino Toppmöller muss am Sonntag auf etliche Stammkräfte verzichten. Tom Schnell und Bryan Mélisse fehlen genauso wie Clément Couturier und Stelvio Cruz.

BGL Ligue, 19. Spieltag:

Sonntag: Progrès Niederkorn – Fola Esch (15 Uhr)
Jeunesse Esch – Una Strassen (16 Uhr)
Victoria Rosport – US Hostert
Union Titus Petingen – F91 Düdelingen
Racing Luxemburg – US Mondorf
US Rümelingen – FC Differdingen
Etzella Ettelbrück – RM Hamm Benfica

(Saïd Kerrou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.