BGL Ligue

08. Januar 2018 21:20; Akt: 09.01.2018 07:12 Print

Mourinhos rechte Hand übernimmt in Petingen

PETINGEN – Union Titus Petingen hat am Montag den Nachfolger für den geschassten Trainer Manuel Correia vorgestellt: den ehemaligen Assistenten von José Mourinho.

storybild

Baltemar Brito und «The Special One» während ihrer gemeinsamen Zeit beim FC Chelsea.

Zum Thema

Union Titus Petingen ist auf der Trainersuche fündig geworden. Der BGL-Ligist verpflichtete mit Baltemar Brito einen neuen Coach, der bereits auf höchstem Level agierte. Der 66-jährige Brasilianer arbeitete acht Jahre lang mit keinem geringeren als dem portugiesischen Startrainer José Mourinho zusammen.

Als Assistenztrainer war er Teil des Teams, das mit dem FC Porto 2003 die Europa League und 2004 die Champions League gewann. Später folgte Brito, der in Petingen den im Dezember entlassenen Manuel Correia ablöst, Mourinho auch zum FC Chelsea nach England. Außerdem gewann das Trainergespann jeweils zwei Meisterschaften in Portugal und England.

Zuletzt stand Brito als Assistenztrainer in Griechenland bei AEK Athen unter Vertrag. Sein Arbeitspapier in Petingen gilt bis zum Ende der kommenden Saison.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 09.01.2018 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er war nie die rechte Hand mourinhos, sondern einer von etwa dreißig Mitarbeitern im staff, das heißt, er könnte gegebenenfalls auch einer von denen gewesen sein die eventuell zuständig waren dass die träningsbälle instand waren oder die träningsanzüge gereinigt waren, könnte so gewesen , muss aber nicht. Und weiteres an die Verantwortlichen des Vereins, glauben die etwa , morgen würden die championsliga spielen beim auswechseln der Träner? Da sehe ich so manchen in Verantwortlichen Posten beim Fußballdie würden besser täten Sonntags ins Kino zu gehen als den Fußball hierzulande aus den Angeln zu heben, zählt genauso für den f91 ua.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 09.01.2018 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er war nie die rechte Hand mourinhos, sondern einer von etwa dreißig Mitarbeitern im staff, das heißt, er könnte gegebenenfalls auch einer von denen gewesen sein die eventuell zuständig waren dass die träningsbälle instand waren oder die träningsanzüge gereinigt waren, könnte so gewesen , muss aber nicht. Und weiteres an die Verantwortlichen des Vereins, glauben die etwa , morgen würden die championsliga spielen beim auswechseln der Träner? Da sehe ich so manchen in Verantwortlichen Posten beim Fußballdie würden besser täten Sonntags ins Kino zu gehen als den Fußball hierzulande aus den Angeln zu heben, zählt genauso für den f91 ua.