Rennstall Renault

08. Juli 2020 13:19; Akt: 08.07.2020 13:31 Print

Alonso feiert sensationelles Formel-​​1-​​Comeback

Er ist zurück in der Formel 1: Der Spanier Fernando Alonso kehrt zu seinem früheren Rennstall Renault zurück und feiert mit 39 Jahren ein unerwartetes Comeback.

storybild

Fernando Alonso ist zurück in die Formel 1. Ab 2021 fährt er wieder für seinen früheren Rennstall Renault. (Bild: DPA/Gero Breloer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Spanier Fernando Alonso gibt in der kommenden Saison sein Formel-1-Comeback. Der zweimalige Weltmeister kehrt 2021 zu seinem früheren Rennstall Renault zurück. Wie das französische Werksteam am Mittwoch mitteilte, schließt sich Alonso «für die nächsten Saisons» dem Team an.

Der Asturier, der Ende Juli bereits 39 Jahre alt wird, übernimmt das Cockpit von Daniel Ricciardo, der zu McLaren wechselt. Alonso wurde mit Renault 2005 und 2006 Weltmeister, er fährt künftig an der Seite von Esteban Ocon. Sein letztes Formel-1-Rennen bestritt Alonso beim Saisonfinale 2018 in Abu Dhabi. Seitdem war er unter anderem in der Rallye Dakar aktiv.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 08.07.2020 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Esou deier dee Schampes an e get fir Bloedsinn verschwend.. Wéi awer et mat drénken?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pia am 08.07.2020 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Esou deier dee Schampes an e get fir Bloedsinn verschwend.. Wéi awer et mat drénken?