Boss klärt auf

01. September 2020 14:34; Akt: 01.09.2020 14:36 Print

Deshalb hat Hamilton noch keinen neuen Vertrag

Wann unterschreibt Formel-1-Star Lewis Hamilton seinen neuen Mercedes-Vertrag? Boss Toto Wolff klärt auf.

storybild

Lewis Hamilton hat noch keinen neuen Vertrag. (Bild: gepa-pictures.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lewis Hamilton rast seinem siebenten WM-Titel entgegen. Nach sieben Rennen liegt der Brite bereits 47 Zähler vor Verfolger Max Verstappen (Nl). Die Überlegenheit ist dem 35-Jährigen beinahe unangenehm. «Als Zuschauer würde ich mir wahrscheinlich nur die Zusammenfassung, nicht den ganzen Grand Prix ansehen», meinte er etwa nach seinem Start-Ziel-Erfolg in Spa.

Was zur Perfektion noch fehlt, ist ein neuer Vertrag. Hamiltons Arbeitspapier bei Mercedes ist nur noch bis zum Ende des Jahres gültig. Während Stallkollege Valtteri Bottas bereits unterschrieben hat, zögert der Superstar noch. Grundsätzlich sei man sich einig, doch Gehalt und Laufzeit müssen noch abgestimmt werden.

«Haben keinen Stress»

Die Bild konfrontierte Toto Wolff mit der Frage, wann der Deal mit Hamilton unter Dach und Fach ist. Seine Antwort: «Vielleicht kommt jetzt bald irgendwann wirklich mal der Zeitpunkt, an dem man sprechen muss. Aber wir haben da beide überhaupt keinen Stress, auch wenn das für euch alle komisch klingt.»

Der nächste Formel-1-Grand-Prix steigt am 6. September in Monza.

(L'essentiel/ee)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.