«Lewis ist grossartig»

26. Februar 2021 16:09; Akt: 26.02.2021 16:15 Print

Fahren Hamilton und Vettel bei Aston Martin?

Bahnt sich da ein Hammer-Deal in der Formel 1 an? Aston Martin soll ein Auge auf Rekordweltmeister Lewis Hamilton geworfen haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hamilton hat bei Mercedes nur einen neuen Einjahresvertrag unterschrieben, das lässt Spekulationen aufkochen: Hört der Brite dann auf oder setzt er seine Karriere bei einem anderen Team fort?

Aston Martin soll jedenfalls Interesse am siebenfachen Formel-1-Champion haben. Team-Eigentümer Lawrence Stroll sagt gegenüber dem «Independent»: «Das ist definitiv verlockend. Lewis ist großartig in jedem Auto und ich bin sicher, jeder würde ihn willkommen heißen, weil er ein siebenfacher Weltmeister ist.» Derzeit fokussiere er sich aber auf die bevorstehende Saison mit Sebastian Vettel und Lance Stroll.

Und das ist wohl gut so. Schließlich startet die Saison bald (28. März mit dem GP Bahrain). Aston Martin will dann mit Vettel und Stroll den dritten Platz in der Konstrukteurswertung attackieren. Dieses Ziel gibt der Eigentümer im Interview weiter aus. Auch erzählt er, was er von Vettel erwartet: «Man wird kein vierfacher Weltmeister und vergisst dann, wie man fährt. Ich haben keinen Zweifel daran, dass er so schnell wie eh und je sein wird.» Außerdem sei seine Erfahrung als Weltmeister von unschätzbarem Wert für die ehemalige Racing-Point-Truppe.

Hamilton surft und lässt die Seele baumeln

Lewis Hamilton wird sich wohl nicht um die Aussagen von Stroll kümmern. Zumindest derzeit nicht. Denn der Brite hat besseres zu tun, wie er auf Instagram zeigt. Unter ein Foto, das ihn mit einem Surfboard an einem Strand zeigt, schreibt er: «Surfen ist eine meiner Lieblingssportarten – außerhalb des Rennsports. Ich liebe es, jenseits der Wellen zu sitzen und den Ozean um mich herum zu spüren.» Und: «Ich hoffe, eines Tages jeden Tag surfen zu können. Diese perfekte Welle zu fangen und sie bis in den Sonnenuntergang zu reiten. Wenn ihr einen Traum habt, dann lasst euch von niemandem sagen, dass ihr ihn nicht erreichen können.»

(L'essentiel/Nils Hänggi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.