GP von Australien

15. März 2019 08:16; Akt: 15.03.2019 08:19 Print

Mercedes gibt bereits wieder den Ton an

Lewis Hamilton fährt in den ersten beiden Trainings für den GP von Australien Bestzeit. Kimi Räikkönen überzeugt im Alfa Romeo.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Fahrer-Duo von Mercedes ist im zweiten Training für den Grand Prix von Australien klar überlegen. Lewis Hamilton fährt vor Valtteri Bottas Bestzeit. Nach den zweiten anderthalb Stunden auf dem Rundkurs im Albert Park lag Hamilton auf seiner besten Runde lediglich 48 Tausendstel vor Bottas, aber schon acht Zehntel vor dem drittplatzierten Max Verstappen im Red Bull.

Die Rangliste versetzt auch den Fahrern von Ferrari einen argen ersten Dämpfer. Sebastian Vettel büsste als Fünfter fast neun Zehntel auf Hamilton ein. Der Deutsche war damit nur unwesentlich schneller als sein einstiger Teamkollege Kimi Räikkönen, der nun für Alfa Romeo tätig ist. Das neue Auto von Mercedes imponierte auch bei der Fahrt über mehrere Runden. Hamilton und Bottas lagen auch bei der Rennsimulation vorne.

Die Eindrücke, die sie bei Ferrari bei den Testfahrten vor der Saison in Montmelo gewonnen hatten, waren noch ganz andere gewesen. Sie hatten Spanien im Glauben verlassen, in Australien mit dem schnellsten Auto antreten zu können. Es war zumindest fürs Erste ein Trugschluss.

Erstes freies Training: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:23,599 (228,361 km/h). 2. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,038 zurück. 3. Charles Leclerc (MON), Ferrari, 0,074. 4. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 0,193. 5. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,267. 6. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari, 1,217. 7. Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Honda, 1,233. 8. Pierre Gasly (FRA), Red Bull-Honda, 1,333. 9. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 1,335. 10. Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,416. 11. Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari, 1,567. 12. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,625. Ferner: 17. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, 2,035. 20 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:22,600 (231,123 km/h). 2. Bottas 0,048. 3. Verstappen 0,800. 4. Gasly 0,842. 5. Vettel 0,873. 6. Räikkönen 0,972. 7. Hülkenberg 0,974. 8. Ricciardo 1,044. 9. Leclerc 1,154. 10. Grosjean 1,214.Ferner: 15. Giovinazzi 1,693. 20 Fahrer im Training.

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.