Europa League

06. August 2020 20:48; Akt: 06.08.2020 20:57 Print

Bayer meistert Kaltstart gegen Glasgow

Leicht und locker zog Leverkusen gegen die Glasgow Rangers in das Viertelfinale der Europa League ein. Schon am Montag geht es gegen Inter Mailand.

storybild

Joe Aribo von den Rangers in Aktion mit Exequiel Palacios (r) von Bayer 04 Leverkusen. (Bild: DPA/Martin Meissner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kniffliger Kaltstart, ungefährdeter Erfolg - Bayer Leverkusen ist trotz nur kurzer Vorbereitung in das Viertelfinale der Europa League gegen Inter Mailand spaziert. Nach lediglich zweiwöchigem Training setzte sich die Werkself in souveräner Manier mit 1:0 (0:0) gegen die Glasgow Rangers durch. Wie schon beim 3:1 im Hinspiel vor fünf Monaten im noch gut gefüllten und lauten Ibrox-Stadion kontrollierte das Team um den wohl in Kürze scheidenden Kai Havertz auch in der Stille der Bay-Arena die Partie und belohnte sich mit dem Treffer von Moussa Diaby (51. Minute) für eine ansprechende Leistung.

Das macht Mut für das bereits am kommenden Montag anstehende Duell mit den Italienern in Düsseldorf, die sich am Tag zuvor in Gelsenkirchen mit 2:0 gegen den FC Getafe durchgesetzt hatten. Die Endrunde der letzten acht Teams wird nach der langen Corona-Unterbrechung des Wettbewerbs vom nächsten Montag an in Nordrhein-Westfalen ausgespielt.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.