Supercup

30. September 2020 09:48; Akt: 30.09.2020 09:55 Print

Bayern wollen gegen Dortmund Titel Nummer fünf

Der FC Bayern und Borussia Dortmund müssen vor dem Gipfeltreffen ordentlich Liga-Frust verdauen. Der Supercup kann nun Signalwirkung haben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Bayern strebt am Mittwoch (20.30 Uhr) gegen Borussia Dortmund als nächsten Titel den Supercup an. Nach dem Triple und dem Erfolg im europäischen Supercup soll im deutschen Fußball-Klassiker eine weitere Trophäe her. Trainer Hansi Flick muss allerdings auf Fußball-Nationalspieler Leroy Sané wegen einer Kapselverletzung im Knie verzichten.

Beim Spiel in der Münchner Allianz Arena, in dem wegen zu hoher Corona-Infektionszahlen keine Zuschauer zugelassen sind, wollen die den Bundesliga-Branchengrößen nach Niederlagen wieder auf Touren kommen. Der FC Bayern verlor in Hoffenheim 1:4, Dortmund in Augsburg 0:2.

«Wir haben ein Spiel verloren, aber eine enorm erfolgreiche Zeit hinter uns. Daher kann jeder Spieler vollstes Vertrauen in seine Stärken haben», sagte Flick. BVB-Kapitän Marco Reus sieht das schnelle nächste Spiel als Chance. «Für uns ist es gut, dass wir drei, vier Tage nach unserem Spiel in Augsburg die Möglichkeit haben, uns wieder in die richtige Spur zu bringen», sagte Reus.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.