Champions League

19. Oktober 2021 21:07; Akt: 19.10.2021 21:12 Print

City siegt souverän gegen Brügge

Der Favoritenschreck FC Brügge zieht am Dienstagabend gegen den englischen Fußball-Meister den Kürzeren. Die Belgier bleiben gegen das Guardiola-Team chancenlos – Endstand: 1:5.

storybild

Machester City hatte gegen den FC Brügge keine große Mühe. (Bild: DPA/Kurt Desplenter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der englische Fußball-Meister Manchester City hat sich in der Champions League vom Favoritenschreck FC Brügge nicht ärgern lassen. Die Belgier hatten bislang überrascht und bei RB Leipzig mit 2:1 gewonnen und daheim ein 1:1 gegen Paris Saint-Germain erkämpft, gegen City waren sie am Dienstagabend beim 1:5 (0:2) aber chancenlos. Damit klettert das Team von Trainer Pep Guardiola mit sechs Punkten zumindest vorübergehend an die Spitze der Gruppe A.

Von Beginn an war Manchesters Führung nur eine Frage der Zeit. Allerdings dauerte es bis zur 30. Minute, ehe João Cancelo die dominanten Gäste belohnte. Noch vor der Pause legte Riyad Mahrez den zweiten Treffer nach (43./Foulelfmeter). Kyle Walker machte mit dem 3:0 alles klar (53.). Der Vorjahresfinalist, bei dem der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan nach überstandener Verletzung sein Comeback feierte, erhöhte durch Cole Palmer (67.). Zwar verkürzte Hans Vanaken noch auf 1:4 (84.), doch der Schlusspunkt war Mahrez und City vorbehalten (84.).

In Istanbul gelang Sporting Lissabon der erste Saisonsieg im höchsten europäischen Vereinswettbewerb. Beim 4:1 (3:1) bei Besiktas überragte Innenverteidiger Sebastian Coates mit einem Doppelpack (15./27.). Zudem verwandelte Pablo Sarabia einen Handelfmeter (44.). In der Schlussphase traf Paulinho (89.). Für die in der Gruppe C weiter punktlosen Türken erzielte Cyle Larin das zwischenzeitliche 1:1 (24.).

(L'essentiel/DPA )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.