Weg ins Training

17. Oktober 2019 08:21; Akt: 17.10.2019 08:31 Print

City-​​Star schrottet sein Luxus-​​Auto

Manchester Citys Stürmer Sergio Aguero geriet am Weg zum Training in einen Autounfall. Während er selbst heil blieb, sieht sieht sein Luxus-Auto alles andere als gut aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sergio Aguero war auf dem Weg zum Training seines Vereins Manchester City, als er in einen Autounfall verwickelt wurde. Der 31-jährige Argentinier blieb dabei aber unverletzt und absolvierte laut «Sky Sports» nur kurz darauf auch das komplette Training.

Agueros Luxus-Auto hatte hingegen weniger Glück, es wurde beim Crash übel zugerichtet. «Was für ein toller Morgen», postete Aguero auf Instagram.

Für den Angreifer war es nicht der erste Autounfall. Als ihm sein Trainer Pep Guardiola vor zwei Jahren frei gab und er dies für einen Konzerttrip nach Amsterdam nutzte, geriet er dort mit seinem Taxi in einen Autounfall. Damals musste er verletzt zwei Wochen lang pausieren – heute steht einem Einsatz im Ligaspiel gegen Crystal Palace am Wochenende aber nichts entgegen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 17.10.2019 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Waat een dommen Jong!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 17.10.2019 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Waat een dommen Jong!!!