«Erling fühlt sich gut»

26. November 2021 15:07; Akt: 26.11.2021 15:13 Print

Comeback der großen BVB-​​Hoffnung naht

Acht Tage vor dem großen Bayern-Spiel überrascht Dortmunds Trainer mit einer Personalnachricht. Erling Haaland hat gesundheitlich viel schneller Fortschritte gemacht, als erwartet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut. «Wir werden auch Erling mit im Bus haben. Erling hat sich gut entwickelt in den letzten Tagen», sagte BVB-Trainer Marco Rose am Freitag und ließ damit aufhorchen. Der nicht nur beim Champions-League-Aus in Lissabon so schmerzlich vermisste Power-Angreifer steht überraschend schnell vor seinem Comeback bei Borussia Dortmund und ist damit auch für das mit Spannung erwartete Bundesligaduell gegen den FC Bayern München eine Woche später eine Option.

«Erling fühlt sich gut, aber dort wird es natürlich maximal auf einen Kurzeinsatz hinauslaufen», sagte Rose mit Bezug zur Auswärtspartie beim VfL Wolfsburg an diesem Samstag.

Neun Tore in gerade einmal sechs Spielen in der Fußball-Bundesliga in dieser Saison lautet die beeindruckende Bilanz des Norwegers. Sein bis dato letztes Pflichtspiel für den BVB hatte er am 19. Oktober in der Champions League bei Ajax Amsterdam gemacht. Beim Ausscheiden aus der Königsklasse am Mittwoch durch das 1:3 bei Sporting konnte der stets emotional mitfiebernde 21-Jährige wegen einer Hüftbeugerverletzung nur zuschauen.

Kurzeinsatz gegen Wolfsburg?

«Wir waren zu inkonsequent beim Verteidigen beider Tore und wir waren zu inkonsequent im gegnerischen Sechzehner», sagte Rose mit Bezug zu den ersten beiden Gegentreffern in Portugal. «Es geht um Kompromisslosigkeit und Konsequenz in den entscheidenden Räumen - defensiv und offensiv.» Für beides ist Haaland im Angriff ein Musterbeispiel. Er gibt dem BVB eine Dynamik und Torgefahr, die ihm in diesem Ausmaß kein anderer Spieler geben kann. Der zweitbeste Liga-Torschütze des Revierclubs ist Marco Reus mit vier Toren.

Die Nachricht von Haalands bevorstehender Rückkehr wird man auch in München vernommen haben. Denn: Erleidet er keinen Rückschlag, wird es am 4. Dezember im Kräftemessen des BVB mit dem FC Bayern wohl zum Torjägerduell mit Super-Stürmer Robert Lewandowski kommen. «Wenn er heute mit im Bus ist, wenn er nach Wolfsburg fährt und möglicherweise über einen Kurzeinsatz rankommen kann, die Woche sich gut entwickelt, dann ist er natürlich einsatzfähig», sagte Rose. Mit Haaland im Angriff würden die Chancen des BVB gegen den Branchenprimus deutlich steigen. Derzeit liegt die Borussia einen Punkt hinter dem Rekordmeister auf Tabellenplatz zwei.

Verzichten muss der Dortmunder Coach gegen Wolfsburg auf Mittelfeldspieler Jude Bellingham. «Jude hat einen Schlag aufs Knie bekommen, hat dort solche Probleme, dass wir nichts riskieren können und wollen», sagte er. Der positiv auf Corona getestete Thorgan Hazard fehlt ebenfalls. Der Einsatz von Raphaël Guerreiro ist noch offen, Marius Wolf steht wieder im Kader.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.