Hattrick-Schütze Félix

12. April 2019 13:33; Akt: 12.04.2019 18:09 Print

Der Held mit Zahnspange jagt die Rekorde

Mit drei Toren ist João Félix der große Gewinner des Viertelfinales der Europa League. Er überbietet sogar den großen Eusebio.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser Jubel ist nicht mehr einstudiert. Nicht wie das klassische Rutschen auf den Knien beim 1:0, nicht wie das Dastehen mit verschränkten Armen à la Kylian Mbappé beim 2:1. Dieser Jubel, der eigentlich gar kein Jubel ist, ist spontan, vielleicht weil nicht mal João Félix selbst damit gerechnet hatte, was am Donnerstagabend im Estádio da Luz in Lissabon passieren würde.

Das Spiel gegen Eintracht Frankfurt ist 54 Minuten alt, da erzielt der 19-jährige Stürmer mit Pickeln im Gesicht und Zahnspange im Mund sein drittes Tor des Abends, jetzt kommen die Tränen, keine Coolness mehr wie bei seinen ersten zwei Treffern. Benfica gewinnt gegen die Eintracht, die mit über 3000 Fans im Schlepptau nach Portugal reiste, 4:2. Dank einer hervorragenden Performance von Félix. Der spielt in diesem Europa-League-Viertelfinale so groß auf, dass sie es sich bei Benfica leisten können, den Liga-Topskorer Haris Seferovic auf der Bank zu lassen und erst in der zweiten Halbzeit einzuwechseln.

Sie nennen ihn Zauberer

Auch der deutsche Boulevard, er ist besonders findig, was Spitznamen angeht, ist angetan: «Jungei-Superstürmer schockt die Eintracht», steht bei den einen, «Zahnspangen-Zauberer führt Frankfurt vor» bei den anderen. Félix ist der jüngste Hattrick-Schütze der Europa League je, und der jüngste Portugiese, der in einem europäischen Wettbewerb drei Tore in einem Spiel erzielt hat. Er löst den großen Eusebio ab, der Rekord bestand während 57 Jahren.

Félix, der Teenager mit Boyband-Frisur, ist im Norden Portugals, in Viseu, zur Welt gekommen. Nächste logische und große Station ist da der FC Porto, diesem schloss er sich im Alter von neun Jahren an. 2015 folgte der Sprung in Benficas U-15. Aus derselben Nachwuchsakademie kommen auch Bernardo Silva, Portugiese, und Ederson, Brasilianer. Beide wechselten 2017 zu Manchester City, Silva machte den Umweg über Monaco. 90 Millionen bezahlten die Engländer für den Dribbelkünstler und den Torwart, heute ist jeder von ihnen alleine so viel wert.

Auch an Félix soll der englische Meister dran sein, genauso wie Stadtrivale United, Juventus Turin und Bayern München. Der Angreifer, der meist hängend hinter dem klassischen Neuner Seferovic spielt, verlängerte im November 2018 seinen Vertrag bis 2023, man spricht von einer Ausstiegsklausel in der Höhe von 120 Millionen Euro.

Kein Unbekannter

Diese Summe kommt natürlich nicht nur vom Spiel gegen Frankfurt, Félix ist kein völlig Unbekannter. Nur spielte er bisher auf der kleinen Bühne des europäischen Fußballs. In der portugiesischen Liga steht er bei 20 Einsätzen und zehn Toren, zu seinem Debüt kam er im vergangenen August. Sein erstes Tor schoss er eine Woche später, seit dem 6. Januar steht er stets in der Startelf. Meist hinter Seferovic, der gegen seinen ehemaligen Verein Frankfurt dann doch eine halbe Stunde zum Einsatz kam und kurz nach der Einwechslung am Fuß von Torwart Kevin Trapp scheiterte.

Das 5:2 hätte nichts daran geändert, dass der Abend Félix gehörte. Schließlich hatte der junge Portugiese selbst Seferovic mit einem herrlichen Pass in den Lauf erst in diese Situation gebracht. Es wäre neben den drei Toren sein zweiter Assist gewesen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs. am 12.04.2019 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum ein Held?

    einklappen einklappen
  • Christophe am 13.04.2019 00:06 Report Diesen Beitrag melden

    grande jogador!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christophe am 13.04.2019 00:06 Report Diesen Beitrag melden

    grande jogador!

  • Mr Crabs. am 12.04.2019 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum ein Held?

    • @MrCrabs am 12.04.2019 17:46 Report Diesen Beitrag melden

      Weil so ein reisserischer Titel was Anziehendes hat.

    einklappen einklappen