Premier League

22. September 2019 18:47; Akt: 22.09.2019 20:47 Print

Liverpool setzt Siegesserie fort

6. Spiel, 6. Sieg: Liverpool bleibt in der Premier League makellos. Manchester United kassiert derweil die nächste Niederlage.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Champions-League-Sieger Liverpool ist in der Premier League derzeit nicht zu stoppen. Die Reds setzten sich beim Europa-League-Gewinner Chelsea 2:1 (2:0) durch. Nach sechs Siegen aus sechs Spielen führen die Reds die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung vor Titelverteidiger Manchester City an. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola hatte am Samstag mit 8:0 gegen den Tabellenletzten FC Watford gewonnen.

Trent Alexander-Arnold (14. Minute) und Roberto Firmino (30.) trafen in London für das Team von Trainer Jürgen Klopp. N'Golo Kanté (71.) erzielte den Anschlusstreffer für Chelsea, der allerdings zu spät kam. Zuvor war der vermeintliche Ausgleich durch César Azpilicueta (27.) nach Videobeweis wegen einer Abseitsstellung aberkannt worden. Bei Liverpool saß Xherdan Shaqiri wie üblich auf der Ersatzbank.

Der nächste Dämpfer für Manchester United

Manchester United scheint sich derweil nach der 0:2-Niederlage bei West Ham vorzeitig vom Titelkampf zu verabschieden. Die Begeisterung und der Effekt nach dem Trainerwechsel zu Ole Gunnar Solskjaer im letzten Winter sind verpufft. Je zwei Siege, Unentschieden und Niederlagen sind für Manchester United eine bescheidene Zwischenbilanz, zumal die besten Mannschaften wie Liverpool und Manchester City selten Punkte einbüßen. Beim erstaunlichen West Ham saß Albian Ajeti erneut 90 Minuten auf der Bank. Crystal Palace und Wolverhampton spielten 1:1.

Arsenal in Unterzahl zum Sieg

Der FC Arsenal drehte in Unterzahl das Spiel und gewann zuhause 3:2 (0:1) gegen Aston Villa. Nicolas Pépé (59.) per Strafstoß, Calum Chambers (81.) und Pierre-Emerick Aubameyang (84.) trafen für die Gunners, bei denen der deutsche Ex-Weltmeister Mesut Özil nur auf der Bank saß. Ainsley Maitland-Niles hatte in der 41. Minute nach einem Foul die Gelb-Rote Karte gesehen. John McGinn (20.) und Wesley (60.) hatten Aufsteiger Villa zweimal in Führung geschossen.

Chelsea - Liverpool 1:2 (0:2) 40.638 Zuschauer. – Tore: 14. Alexander-Arnold 0:1. 30. Firmino 0:2. 71. Kanté 1:2. Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

West Ham United - Manchester United 2:0 (1:0) 59.936 Zuschauer. – Tore: 44. Jarmolenko 1:0. 84. Cresswell 2:0. Bemerkung: West Ham United ohne Ajeti (Ersatz).

Arsenal - Aston Villa 1:2 (0:1) Tore: 20. McGinn 0:1. 59. Pepe (Foulelfmeter) 1:1. 60. Wesley 1:2. Bemerkungen: Arsenal bis 72. mit Xhaka (verwarnt). 41. Gelb-rote Karte gegen Maitland-Niles (Arsenal).

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.