Europa League

12. Dezember 2019 20:48; Akt: 12.12.2019 21:19 Print

Düdelingen verabschiedet sich mit Unentschieden

F91 hatte keine Chance mehr auf das Weiterkommen in der Europa League. Trotz eines couragierten Auftritts blieb am Ende nur ein Remis.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Düdelingen hat an diesem Donnerstagabend in Karabach fast den zweiten Sieg in der Europa League erreicht. F91 siegte bereits am ersten Spieltag gegen APOEL (3:4) und führte dank eines Tores von Bougrine in der zweiten Halbzeit gegen die Vertreter aus Aserbaidschan, bevor die Hausherren in der Verlängerung den Ausgleich erzielten.

Zu Beginn des Spiels hatte Qarabag mehr vom Spiel und auch die erste Chance, aber Zoubir's Schuss flog am Tor vorbei (3.). Die Gastgeber kontrollierten den Ball in der ersten halben Stunde, ohne gefährlich sein zu können. Umgekehrt versuchte Düdelingen, sich schnell ins Spiel zu finden. F91 hätte sogar ein Tor erzielen können, als Bernier nach dem Abfangen von Lesquoy Bettaieb im Strafraum fand und am Schlussmann Mahammadaliyev scheiterte (36').

Überzahl in der zweiten Hälfte

Die zweite Halbzeit begann mit einer dramatischen Wendung: Garajew aufseiten Hausherren erhielt in der 48. Minute seine zweite Gelbe Karte und musste Duschen gehen. Er hatte bereits die einzige Gelbe Karte der ersten Halbzeit gesehen. Mit der zahlenmäßigen Überlegenheit gewann Differdingen auch zunehmend die Oberhand über das Spiel. Die Verteidigung von Karabach kam ins Straucheln und in der 63. Minute war Bougrine zur Stelle und traf zum 0:1 aus Sicht der Gäste.

Kurz vor Schluss schien der Sieg zum Greifen nah. Doch in der ersten Minute der Nachspielzeit nutzen die Gastgeber eine Unaufmerksamkeit bei Düdelingen gnadenlos aus und erzielten aus umstrittener Position den Ausgleich. Damit endet das Abenteuer Europa für die Luxemburger mit vier Punkten aus sechs Spielen und dem letzten Platz in der Gruppe A. Auf das Erreichte können die Düdelinger dennoch stolz sein, auch wenn ein Blick auf die Tabelle etwas anderes sagt.

(Nicolas Grellier/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.