Alisson ist Pate

16. Januar 2020 21:51; Akt: 16.01.2020 21:56 Print

Firmino lässt sich im eigenen Pool taufen

Der Liverpool-Star Roberto Firmino hat sich als 28-Jähriger taufen lassen. Sein Teamkollege Alisson Becker ist Pate und tauchte Firmino unter.

Firmino wird getauft und bricht in Tränen aus. (Video: Instagram/roberto_firmino)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Tränen fließen bei Roberto Firmino. Soeben hat sich der 28-jährige Liverpool-Star taufen lassen. Die emotionale Zeremonie fand im Pool bei ihm zuhause statt. «Ich gebe dir meine Niederlagen und gebe dir meine Siege. Mein größter Titel ist deine Liebe, Jesus», postete der Brasilianer am Mittwoch zusammen mit einem Video seiner Taufe auf Instagram.

Auch Teamkollege Alisson Becker musste weinen. Der Torwart darf Pate von Firmino sein und half mit, ihn bei der Taufe unterzutauchen. Alisson gilt als sehr gläubig und bekennt sich zur Hillsong Church. Nun kommt also auch sein Teamkollege der Freikirche immer näher.

Bewusste Entscheidung

Dass Firmino sich erst als 28-Jähriger taufen lässt, ist nicht ungewöhnlich. Vor allem in Freikirchen ist es üblich, dass man sich als Erwachsener auf diese Weise bewusst zum Glauben entscheidet.

Nach der Zeremonie umarmte Firmino seine Frau Larissa Pereira und zeigte sich äußerst gerührt. Beim Stürmer läuft es derzeit also nicht nur beruflich – am Samstag schoss er Liverpool zum 1:0-Sieg gegen Tottenham und liegt mit den «Reds» auf Meisterkurs – , sondern auch privat rund.

(L'essentiel/lai)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jang am 17.01.2020 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    pitti Das sieht man bei deinem Kommentar

  • Jesus Saves am 17.01.2020 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Cool !!! God bless him !!!

  • pitti am 17.01.2020 07:38 Report Diesen Beitrag melden

    Die Menschheit verblödet.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jesus Saves am 17.01.2020 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Cool !!! God bless him !!!

  • Jang am 17.01.2020 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    pitti Das sieht man bei deinem Kommentar

  • pitti am 17.01.2020 07:38 Report Diesen Beitrag melden

    Die Menschheit verblödet.