Pleite gegen Burnley

22. Januar 2021 11:15; Akt: 22.01.2021 11:31 Print

Für Klopp ist mit Niederlage «ein Tiefpunkt» erreicht

Zum ersten Mal seit April 2017 verliert Liverpool zu Hause in der Premier League. Nach fünf Spielen ohne Sieg stecken die «Reds» mitten in der Krise.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der ersten Liga-Heimniederlage seit knapp vier Jahren will Jürgen Klopp beim FC Liverpool vom Meisterkampf in der englischen Premier League nichts wissen. «Du kannst dir vorstellen, dass das Titelrennen derzeit nicht wirklich mein Problem ist. Das wäre sehr lustig, wenn wir jetzt darüber reden. Wir sollten zuerst etwas ändern», sagt der FIFA-Welttrainer am Donnerstagabend nach dem 0:1 gegen Abstiegskandidat FC Burnley. Die Niederlage sei ein «heftiger Schlag ins Gesicht.»

Die Reds blieben damit zum fünften Mal in Serie in der Liga ohne Sieg. Die zuvor letzte Heimniederlage hatte Liverpool am 23. April 2017 beim 1:2 gegen Crystal Palace kassiert. Danach war das Team im eigenen Stadion 68 Mal in der Liga ungeschlagen.

Klopp nimmt Schuld auf sich

Bereits zur Pause ist Jürgen Klopp sauer und lässt seinen Unmut auch am gegnerischen Trainer Sean Dyche aus. Auf dem Weg in die Kabine kommt es zu einem kurzen Wortgefecht.

«Das ist ein Tiefpunkt», sagt Klopp nach dem Spiel und meint angesichts der vergebenen Chancen: «Es ist absolut nicht möglich, dieses Spiel zu verlieren.» Der Coach nahm die Schuld auf sich: «Es ist mein Job, dass sie sich gut fühlen, dass sie sich selbstbewusst fühlen. Das ist meine Verantwortung.»

Angesichts der Spielstatistiken ist die Verzweiflung von Klopp verständlich. 72 Prozent Ballbesitz und 27 Schüsse sprechen eine klare Sprache. «Wir haben ein Spiel verloren, das man unmöglich verlieren kann», sagt Klopp.

Internet-Spott für Liverpool

Im Internet wird der Überraschungserfolg von Underdog Burnley ausgiebig gefeiert. Ein besonderes Twitter-Lob ernten die Innenverteidiger der «Clarets».

Liverpool wartet nun seit mehr als 400 Minuten auf ein Liga-Tor und belegt in der Tabelle mit 35 Punkten nur noch den vierten Platz. Der Rückstand auf Spitzenreiter Manchester United beträgt sechs Zähler. Die «Red Devils» dürften sich über den nächsten Punktverlust Liverpools ähnlich freuen wie Stadtrivale Manchester City, das nur einen Punkt dahinter liegt.

(L'essentiel/dpa/law)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.