Premier League

09. Dezember 2019 07:23; Akt: 09.12.2019 08:34 Print

Großer Rückschlag für ManCity im Titelrennen

Nach Liverpools lockerem Sieg und Manchester Citys Niederlage im Derby wird der Rückstand auf die Spitze immer größer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Liverpool hat seine Tabellenführung mit einem 3:0 (2:0)-Erfolg beim AFC Bournemouth ausgebaut. Das Team von Trainer Jürgen Klopp feierte am Samstag beim Tabellen-15. der Premier League seinen 15. Saisonsieg. Später verlor Manchester City das Derby zuhause gegen United 1:2. Damit beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter mittlerweile 14 Punkte.

Marcus Rashford per Foulelfmeter (23.) und Anthony Martial (29.) stellten die Weichen früh auf Sieg für die Red Devils. Der Anschlusstreffer der Citizens durch Nicolas Otamendi (85.) viel zu spät. Manchester City ist mit nunmehr 32 Punkten Tabellendritter der Premier League. Ex-Meister Leicester City (35), der am Sonntag bei Aston Villa spielt, liegt vorerst elf Zähler zurück.

Liverpool wartet seit 1990

Die Treffer für Liverpool erzielten Alex Oxlade-Chamberlain (35. Minute), Naby Keita (44.) und Stürmerstar Mohamed Salah (54.), welcher zuvor Keitas Treffer per sensationellem Absatztrick vorbereite.

Der 18-malige englische Meister FC Liverpool wartet seit 1990 auf den Gewinn der Meisterschaft. In der vergangenen Saison landete die Klopp-Elf in der Premier League nur einen Punkt hinter Meister Man City. In dieser Spielzeit ist das Team in der Liga noch ungeschlagen und hat nach 15 Siegen in 16 Saisonspielen 46 Punkte auf dem Konto.

Auch Tottenham Hotspur, das am Mittwoch in der Champions League beim FC Bayern spielt, zeigte sich in starker Form. Gegen den FC Burnley siegte das Team von Trainer José Mourinho mit 5:0 (3:0). Torjäger Harry Kane schoss gleich zwei Tore (4./54.), auch Lucas Moura (9.), Son Heung-Min (32.) und Moussa Sissoko (74.) trafen für Tottenham.

Everton schlägt Chelsea

Evertons Interimstrainer Duncan Ferguson erlebte in seinem ersten Spiel als Coach der Toffees einen Traumstart: Bereits in der fünften Minute traf Richarlison mit einem wuchtigen Kopfball an Chelsea-Torwart Kepa vorbei ins Netz. Die Gäste aus London hatten Mühe mit dem aggressiven Pressing der Hausherren, die in der 49. Minute durch Calvert-Lewins gar auf 2:0 erhöhen konnten. Drei Minuten später traf Chelseas Kovacic per Volley von außerhalb des Strafraum in die linke untere Torrecke zum Anschlusstreffer, bevor Calvert-Lewins in der 84. Minute mit seinem zweiten Treffer Everton-Coach Ferguson den Sieg sicherte.

(L'essentiel/dpa/kvo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 09.12.2019 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    ManUnited, the pride of Manchester!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 09.12.2019 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    ManUnited, the pride of Manchester!!!