Fussballer

01. Mai 2019 16:46; Akt: 01.05.2019 18:04 Print

Torwart-​​Legende Casillas erleidet Herzinfarkt

Der spanische Torwart Iker Casillas hat eine Herzattacke erlitten und ist ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er soll sich in einem stabilen Zustand befinden.

storybild

Der spanische Torhüter Iker Casillas steht derzeit beim FC Porto unter Vertrag.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die spanische Torwart-Ikone Iker Casillas hat portugiesischen Medienberichten zufolge beim Training am Mittwoch einen Herzinfarkt erlitten. Der 37-Jährige, der seit 2015 beim FC Porto unter Vertrag steht, sei im Krankenhaus einer Herzkatheter-Untersuchung unterzogen worden und schwebe nicht in Lebensgefahr, berichtete die Zeitung Observador. Casillas falle für den Rest der Saison aus.

Der Keeper hatte zuletzt am vergangenen Freitag beim 2:2 gegen Rio Ave im Tor gestanden. Real-Madrid-Kapitän Sergio Ramos twitterte am Nachmittag drei betende Hände an die Adresse von @IkerCasillas.

Erst im März hatte Casillas seinen auslaufenden Vertrag beim portugiesischen Traditionsclub vorzeitig verlängert. Mit der Mannschaft konnte der in Móstoles bei Madrid geborene Fußballer in der Saison 2017/18 sowohl die portugiesische Meisterschaft als auch den Super-Cup gewinnen. Vorher spielte er viele Jahre erfolgreich bei Real Madrid und gewann mit dem Rekordmeister unter anderem drei Mal die Champions League, fünf Mal die spanische Meisterschaft und zwei Mal den spanischen Pokal.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.