FC Liverpool

08. Juli 2019 15:57; Akt: 08.07.2019 16:06 Print

Klopp will mehr – «Gibt noch so viel zu holen»

Nach dem Champions-League-Titel bleibt Trainer Jürgen Klopp titelhungrig. Für den deutschen Coach der Reds soll es das noch nicht gewesen sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fußballcoach Jürgen Klopp peilt nach dem Gewinn der Champions League mit dem FC Liverpool weitere Titel an. Der Triumph und die Feierlichkeiten in der Innenstadt von Liverpool hätten ihn auf den Geschmack gebracht, sagte Klopp in einem Interview für die Vereinswebsite. «Wir haben das Finale gespielt, wir haben das Finale gewonnen, wir sind zurück in die Stadt gekommen, haben die Stadt und die Leute gesehen», schwärmte der 52-Jährige. «Das ist etwas, nach dem man süchtig werden kann, das will man häufiger erleben.»

Der 2:0-Sieg im Endspiel gegen den Ligarivalen Tottenham Hotspur bescherte Klopp den ersten Titel nach dreieinhalb Jahren als Coach in England und mehreren verloren Endspielen. «Es ist nicht so, dass wir jetzt endlich zufrieden, glücklich oder am Ziel unserer Karrieren wären, nur weil wir die Champions League gewonnen haben», betonte der frühere Coach von Borussia Dortmund. «Es gibt noch so viel zu holen.»

«Niemand muss sich sorgen»

In der vergangenen Saison hatte Liverpool die Meisterschaft in der Premier League knapp verpasst und landete am Ende nur einen Punkt hinter Manchester City. Klopp hofft, dass der Erfolg in der Königsklasse seinem Team hilft. «Es ist etwas, dass den Jungs mehr Selbstvertrauen gibt, das ist wichtig», sagte der Reds-Trainer. «Wenn man sich nur aufs Selbstvertrauen verlässt, hat man keine Chance, aber da muss sich bei diesem Team niemand Sorgen machen.»

Den Titel könne Liverpool niemand mehr nehmen, betonte Klopp zum Trainingsstart. «Aber während der aktiven Karriere, wie bei uns allen, muss man das als Basis nutzen, um in die nächste Saison zu starten, denn das ist eine komplett unterschiedliche Saison.»

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.