Premier League

27. Dezember 2019 07:45; Akt: 27.12.2019 07:48 Print

Liverpool marschiert, Arsenal patzt erneut

Liverpool zeigt eine Machtdemonstration in Leicester und der FC Arsenal kann nicht mehr gewinnen. Für Chelsea gibt es am Boxing Day eine böse Überraschung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp haben im Topspiel der englischen Premier League deutlich bei Leicester City gewonnen und können von der ersten Meisterschaft seit 30 Jahren träumen. Der Club-Weltmeister und Champions-League-Sieger siegte zum Abschluss des traditionellen Boxing Days am Donnerstagabend hochverdient beim Tabellenzweiten aus Leicester mit 4:0 (1:0). Liverpool hat nun bei einem noch auszutragenden Nachholspiel 13 Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus den East Midlands.

Der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino traf für die dominierende Klopp-Elf doppelt (31./74. Minute). James Milner per Handelfmeter (71.) und der überragende Trent Alexander-Arnold (78.) waren ebenfalls erfolgreich. Durch den Sieg bleiben die Reds in der Premier League auch in der 35. Partie in Serie ohne Niederlage.

Arsenal enttäuscht weiter

Auch unter dem neuen Trainer Mikel Arteta enttäuscht der FC Arsenal in der Premier League weiter. Beim traditionellen Weihnachtsspieltag kamen die Gunners beim AFC Bournemouth nicht über 1:1 hinaus. Mit 24 Punkten hängen die Gunners in der Tabelle auf Platz elf fest. Der Ex-Dortmunter Pierre-Emerick Aubameyang erzielte nach dem Führungstor durch Dan Gosling (35. Minute) in der 63. Minute für die enttäuschenden Londoner zumindest noch den Ausgleich.

Ancelottis geglückter Einstand

Der Tabellenvierte Chelsea verlor überraschend gegen den FC Southampton 0:2 (0:1). Der Einstand von Trainer Carlo Ancelotti beim FC Everton gelang. Der Club des ehemaligen Bayern-Coaches gewann dank eines späten Kopfballtreffers von Dominic Calvert-Lewin (80.) 1:0 gegen den FC Burnley und kletterte auf Rang 13. Im Keller-Duell verlor Norwich City bei Aston Villa 0:1 und fiel mit dem Aufsteiger auf Rang 20 zurück.

Deutlich verbessert zeigte sich Manchester United. Nach der Niederlage bei Abstiegskandidat Watford (0:2) bezwangen die Red Devils Newcastle United 4:1 und sind vorerst Siebter. Anthony Martial (24./51.) traf doppelt, Mason Greenwood (36.) und Marcus Rashford (41.) machten den Sieg perfekt. Matthew Longstaff (17.) hatte Newcastle in Führung gebracht. Fabian Schär hatte nicht seinen besten Tag und trug bei zwei Toren zumindest eine Mitschuld. Zudem wurde der Innenverteidiger von Newcastle verwarnt.

Tottenhams Wende

Tottenham Hotspur hat einen erneuten Rückschlag abgewendet. Zum Auftakt des traditionellen Boxing Day gewannen die Londoner von Trainer José Mourinho daheim trotz eines 0:1-Rückstandes noch 2:1 gegen Brighton & Hove Albion. Damit schob sich der Champions-League-Finalist der Vorsaison in der Tabelle vorerst auf Platz fünf.

Spurs-Torjäger Harry Kane traf bei Regen in der 24. Minute zur vermeintlichen Führung, stand aber hauchdünn im Abseits. Auf der anderen Seite köpfte Adam Webster für den Tabellen-13. einen Freistoß ein (37.). Tottenham kam durch Kane zum Ausgleich (53.), nachdem die Gäste mit einem missglückten Klärungsversuch unfreiwillig die Vorlage lieferten. Dele Alli traf nach schöner Kombination zum verdienten Sieg (72.).

Leicester City - Liverpool 0:4 (0:1)Tore: 31. Firmino 0:1. 71. Milner (Handspenalty) 0:2. 73. Firmino 0:3. 78. Alexander-Arnold 0:4Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

Tottenham Hotspur - Brighton 2:1 (0:1) Tore: 37. Webster 0:1. 53. Kane 1:1. 72. Alli 2:1.

Bournemouth - Arsenal 1:1 (1:0) Tore: 35. Gosling 1:0. 64. Aubameyang 1:1. Bemerkung: Arsenal mit Xhaka.

Aston Villa - Norwich City 1:0 (0:0) Tor: 64. Hourihane 1:0. Bemerkung: Norwich City ohne Drmic und Klose (beide verletzt).

Chelsea - Southampton 0:2 (0:1) Tore: 31. Obafemi 0:1. 73. Redmond 0:2.

Crystal Palace - West Ham United 2:1 (0:0) Tore: 58. Snodgrass 0:1. 68. Kouyaté 1:1. 90. Ayew 2:1. Bemerkung: West Ham mit Ajeti (ab 91.).

Manchester United - Newcastle United 4:1 (3:1) Tore: 17. Longstaff 0:1. 24. Martial 1:1. 36. Greenwood 2:1. 41. Rashford 3:1. 51. Martial 4:1. Bemerkung: Newcastle United mit Schär (bis 88.).

(L'essentiel/dpa/rom)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.