Premier League

18. Oktober 2020 13:12; Akt: 19.10.2020 10:39 Print

Liverpooler Video-​​Frust beim 2:2 gegen Everton

Die Reds kommen trotz starker Leistung gegen Everton nicht über ein Unentschieden hinaus – in der Nachspielzeit wird der Siegtreffer wegen Abseits aberkannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der englische Meister FC Liverpool hat durch eine umstrittene Entscheidung des Videoschiedsrichters seinen vierten Saisonsieg verpasst. Nach dem historischen 2:7-Debakel bei Aston Villa musste sich das Team von Trainer Jürgen Klopp im Premier-League-Derby bei Tabellenführer FC Everton mit einem 2:2 (1:1) zufrieden geben. Der vermeintliche Siegtreffer für Liverpool in der Nachspielzeit durch Jordan Henderson wurde nach Entscheidung des Videoassistenten wegen einer äußerst knappen Abseitsposition aberkannt.

Zuvor waren die Gäste durch ein frühes Tor von Sadio Mané (3. Minute) und den 100. Liverpool-Treffer von Mohamed Salah (72.) zweimal in Führung gegangen. Aber Michael Keane (19.) – nach Vorlage des früheren Bayern-Profis James Rodriguez – und Dominic Calvert-Lewin (81.) besorgten jeweils den Ausgleich für die Gastgeber.

Van Dijk nach Foul verletzt

Der FC Everton musste die Schlussminuten in Unterzahl spielen, weil Richarlison für ein hartes Foul an Thiago die Rote Karte kassierte. Dass das Ancelotti-Team nur in den letzten Minuten einen Mann weniger war, überraschte aber. So hätte auch Everton-Torwart Jordan Pickford die Rote Karte kassieren können. Und das bereits in der 6. Minute.

In dieser säbelte der Brite nämlich den Liverpooler Abwehrchef Virgil van Dijk um. Der Holländer musste minutenlang behandelt werden, ehe er das Feld verletzt verließ. Dass Pickford nicht vom Platz gestellt wurde, hatte Everton dem VAR zu verdanken. So entschied dieser, dass van Dijk im Abseits gestanden habe, das Spiel bereits unterbrochen gewesen sei.

Nach dem Remis bleibt das Team des ehemaligen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti ungeschlagen an der Tabellenspitze. Allerdings wartet der Club nun seit einem Jahrzehnt auf einen Sieg im Merseyside-Derby. Zuletzt hatten die Toffees in der Premier League auf den Tag genau zehn Jahre zuvor gegen Liverpool gewonnen.

Salah erzielte sein 100. Tor für Liverpool in seinem 159. Spiel in allen Wettbewerben für die Reds. Schneller schafften das in der Vereinsgeschichte nur Roger Hunt (in 144 Spielen) und Jack Parkinson (153).

(L'essentiel/DPA/nih)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.